Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Schwerer Verkehrsunfall auf Höhe der Aral-Tankstelle

Frontalcrash: B318 stundenlang gesperrt

Von Nicole Posztos

Ein Rettungshubschrauber, drei Feuerwehrfahrzeuge und vier Krankenwägen. Die Einsatzkräfte waren heute Mittag in Warngau gefordert. Eine Frau aus Waakirchen war auf Höhe der Aral-Tankstelle kurz nach der Reithamer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kam ihr ein Mann aus Weissach entgegen. Es kam zum Zusammenstoß.

Stoppschilder sollen die Einfahrt auf die Bundesstraße sicherer machen.
Auf Höhe der Aral-Tankstelle kam es heute Mittag zu einem schweren Verkehrsunfall / Archivbild

Um kurz nach 12 Uhr kam der Notruf. Zwei beteiligte Fahrzeuge, die auf der B318 zusammengestoßen sind. In kürzester Zeit war die Bundesstraße abgesperrt. Diverse Krankenwägen, 20 Feuerwehrler aus Warngau, Schaftlach und Dürnbach, Polizei und Rettungshubschrauber waren vor Ort. Dort wurden die Umstände dann klarer.

Bei dem Unfall handelte es sich um einen Frontalcrash auf Höhe der Aral-Tankstelle. Beteiligt waren ein 30-jähriger Weissacher, der mit seinem Opel Zafira von der Autobahn kommend auf dem Weg ins Tegernseer Tal war. Und eine 65-jährige Waakirchnerin, die aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam.

Fahrerin muss per Hubschrauber in die Klinik

Die drei Insassen im Opel wurden bei dem Zusammenstoß zwar nur leicht verletzt, mussten jedoch mit Prellungen und einem Schock ins Krankenhaus Agatharied gebracht werden. Für die Fahrerin des VW verlief der Unfall nicht so glimpflich. Sie musste noch an der Unfallstelle reanimiert werden und wurde im Anschluss mit dem Hubschrauber nach München ins Klinikum Rechts der Isar geflogen.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache musste laut Holzkirchner Polizei ein zusätzlicher Gutachter hinzugezogen werden. Während der Unfallaufnahme war die B318 bis etwa 15 Uhr komplett gesperrt. Es kam zu langen Staus.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme