Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Holzkirchen feiert vom 28. Mai bis 2. Juni

Frühlingsfest, ja du bist’s

Von Petra Dietzel

Bald ist wieder Frühlingsfest – ein Highlight im regionalen Eventkalender. A bisserl was geht dort allerweil und zwar dieses Jahr schon zum vierzigsten Mal. Doch wer steckt eigentlich dahinter? Und was genau steht heuer an?

Das Frühlingsfest richtet der Musikzug aus. Bild: musikzug-holzkirchen.de
Das Frühlingsfest richtet traditionell der Musikzug aus / Bild: musikzug-holzkirchen.de

Frühlingsfest, das schmeckt zuerst nach Zuckerwatte, dann nach scheuen Küssen im dunklen Herdergarten, irgendwann nach Bier im Zelt. Als Holzkirchner wächst man damit auf. Man kann ihm gar nicht entgehen, das ist ein bisschen wie mit der Wiesn in München. Selbst wenn man nicht auf die Theresienwiese geht, wimmelt die Stadt von Oktoberfestbesuchern.

Und selbst wenn man nicht aufs Frühlingsfest geht, sieht man die Menschen in Dirndl und Lederhosen dorthin strömen, hört die Geräusche der Fahrgeschäfte. Wenn der Wind aus der richtigen Richtung weht, riecht man Popcorn und Zuckerwatte, auch wenn man nur am Marktplatz Geld abheben will.

Das Frühlingsfest ist ein Phänomen, denn es haucht dem Ort Leben ein, es lässt das Zentrum pulsieren und macht gleichzeitig schmerzlich bewusst, dass dieser Platz am Herdergarten soviel Potential hat, das das restliche Jahr ungenutzt bleibt. Sei’s drum. Darüber jammern wir wann anders. Erstmal freuen wir uns, denn in guten zwei Wochen geht es los.

Der Musikzug organisiert das Fest

Was vielleicht nicht jeder weiß: Organisiert wird das Frühlingsfest vom Musikzug Holzkirchen e.V. und das nun schon seit genau 40 Jahren. Im Jubiläumsjahr 2014 versprechen die Veranstalter zwischen Mittwoch 28. Mai und Montag 2. Juni wieder ein gutes Programm und blicken dem Fest freudig entgegen. „Ich wünsche mir ein friedliches Fest, viele Besucher am Festsonntag und gutes Wetter“, sagt Andreas Forstner, der seit vier Jahren im Vorstand des Musikzuges ist.

Dabei gilt während der ganzen sechs Tage: Unterhaltung ist Trumpf. Die Blaskapelle des Musikzuges spielt zum Auftakt, nach dem Zug mit den traditionellen Pferde-Bräuwagen und natürlich zum ersten Anzapfen durch den neuen Bürgermeister Olaf von Löwis.

Volkstümliche Musik (auch bekannt als „zünftige Musi“) bieten die „Mangfalltaler Musikanten“ am 29. Mai ab 12.30 Uhr und die Band „Kirchdorfer Musi“ am 30. Mai ab 19 Uhr. Oberkrainermusik aus Miesbach spielt die Band „Bagg Ma´s“ am 2. Juni, ebenfalls ab 19 Uhr. Damit auch diejenigen auf ihre Kosten kommen, die mit der Uff-da-da-Musik weniger gut können, sorgt die Partyband „Tropical Rain“ am Samstag, 31. Mai um 19 Uhr (ab 16 Jahren – mit Ausweiskontrolle) für modernen Sound gepaart mit exotischem Flair.

Am Vatertag wird „zugeschlagen“

Traditionell ist am Vatertag was für die Männer geboten: Ein spannendes Match ist zu erwarten, wenn der BC Holzkirchen gegen den BSC Berlin am 29. Mai um 10.15 Uhr zum Boxkampf antritt. Für Betriebe und Behörden gibt es am Freitag, 30. Mai, ab 12.00 Uhr einen zünftigen Mittag. Dabei ist nicht nur für die Jungen und Jüngeren etwas geboten. So offeriert das Rathaus den Holzkirchner Senioren einen unterhaltsamen Nachmittag. Die Gemeinde hat hierfür einen Fahrdienst eingerichtet. Als Präsent erhalten die Senioren Marken für Hendl und ein Getränk.

Im Zelt / Quelle: koenig-ludwig-brauerei.com
Im Zelt / Quelle: koenig-ludwig-brauerei.com

Abwechslung für Groß und Klein versprechen die Schausteller und Fahrgeschäfte mit Karussels und Schießbuden auf der Feiermeile am Herdergarten. Ein Geschenk zum 40. Geburtstag hat sich die Schaustellerfamilie Kübler einfallen lassen: Am Festsonntag, 1. Juni, zwischen 11 Uhr und 11:40 Uhr, kosten ihre Fahrgeschäfte nur 40 Cent – Fahrgeschäfte zum „Dumpingpreis“ quasi.

Am Sonntag gibt es ein großes Gewinnspiel mit einer Ballonfahrt für zwei Personen als Hauptgewinn. Als weitere Attraktionen locken Karten für die Kaltenberger Ritterspiele und andere Gutscheine. Zum Festausklang am Montag ist um 14.30 Uhr ein Kindernachmittag mit Einlagen des Spielmannszug-Nachwuchses und Kasperltheater angekündigt.

Entwarnung von der Security

Wie gewohnt wird ein großes Festzelt aufgebaut, hier werden die Besucher mit Bierspezialitäten des Holzkirchner König Ludwig Brauhauses verwöhnt. Der Andrang auf das Zelt ist dabei nicht nur bei schlechtem Wetter enorm. In den letzten Jahren war es schwer, darin noch einen Platz zu ergattern, oft war das Zelt wegen Überfüllung geschlossen. Securities sorgen auch heuer für die nötige Sicherheit. „Mittwoch und Samstag ist es schon sehr voll“, sagt Fritz Schäffler von der Oberland Security.

Seine Leute kümmern sich um einen geregelten Einlass und führen Kontrollen gegen Randalismus durch. Auch wenn das Frühlingsfest in diversen Zeitungsberichten oftmals verrufen wird, gibt er prinzipiell Entwarnung und sagt, es gehe in Holzkirchen nicht wilder zu als auf anderen Festen:“Im Zelt ist es ganz normal, wie überall auch.“

Zweifelsohne, das Frühlingsfest ist das alljährliche Highlight in regionalen Eventkalender. Um es mit Eduard Mörike zu sagen: Frühlingsfest, ja du bist’s. Dich haben viele schon lange vernommen. Mit den Einnahmen finanziert der Holzkirchner Musikzug übrigens Instrumente, Trachten und Musikunterricht für seine Nachwuchsmusiker. Ein Grund mehr, das Jubiläumsfest zu besuchen. Auf geht’s …

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme