Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Das Wetter im Tal

Frühlingshafter Silvesterabend am Tegernsee

Von Nina Häußinger

Weihnachtlich war die Stimmung in der vergangenen Woche nicht wirklich. Jedenfalls wenn es um das Wetter geht. Und auch der Silvesterabend wird eher frühlingshaft. Kommt danach der Schnee zurück ins Tal?

Ein frühlingshafter Silvesterabend am Tegernsee

Außergewöhnlich milde Luft liegt zur Zeit über dem Oberland. “Sie bekommt heute, am Silvestertag, noch etwas Verstärkung, wobei die Temperatur selbst in 1500 m Höhe über 10 Grad ansteigt”, sagt der Wetterexperte aus Schaftlach Hans Wildermuth. Dabei liegt ganz Mitteleuropa unter Hochdruckeinfluss.

In der Silvesternacht bleibt es trocken, in den Bergen auch wolkenarm, je weiter nach Norden in Richtung München, desto weniger sind wegen Wolken und Nebel die Sterne zu sehen. Für die Silvesternacht sagt der Wetterfrosch:

Es bleibt auch nachts frostfrei und ungewöhnlich mild bei etwa 5 Grad, nur in inneralpinen Tälern, wo noch Schnee liegt, kann es frostig werden.

Am Wochenende zieht dann in der Höhe nochmals eine Warmluftblase durch, das Tauwetter hält an. Es bleibt trocken, wobei der Samstag der sonnigere Tag wird. Die Höchsttemperatur steigt auf etwa 10 Grad an, genauso mild wird es auf den Bergen in 1500 m Höhe. “Sollte sich irgendwo im Vorland ganztägig Nebel halten, bleibt es kälter”, meint Wildermuth.

Zu Wochenbeginn verstärkt sich die westliche Strömung, der Hochdruckeinfluss geht zu Ende. Es werden aber weiterhin relativ milde Luftmassen vom Atlantik herangetrieben, die zu unbeständigem Wetter führen.

So sieht die kommende Woche aus

So regnet es am Montag immer wieder mal bei einer Schneefallgrenze von etwa 1500 m.Am Dienstag stellt sich die Wetterlage um. Auf der Rückseite eines Tiefdruckgebietes über der Ostsee kommt mit einer nordwestlichen Strömung wieder richtig kalte Meeresluft ins Oberland. “Die Kaltfront kommt aber erst in der Nacht auf Mittwoch, vorher regnet es noch teils ergiebig bei langsam absinkender Schneefallgrenze. Im Laufe der Nacht kann es dann bis ganz herab schneien”, so der Wetterfrosch weiter.

Am Mittwochmorgen dürfte dann überall etwas Schnee liegen. Es reiche aber bei weitem nicht, den Verlust durch das vorangegangene Tauwetter wieder auszugleichen, auch wenn es am Tag selbst zu weiteren Schneefällen kommt.

Im Rest der Woche stellt sich unbeständiges West-Nordwestwetter ein. Dabei wechseln sich zunächst wieder milde, dann kalte und weniger kalte Meeresluftmassen ab. Die Luft kommt ab Freitag aus dem Bereich Grönland-Kanada und startet dort mit unter Minus 30 Grad. Je schneller sie das „warme“ Atlantikwasser überquert, desto weniger erwärmt sie sich. Kommt sie in Europa an, hat sie an den Küsten schon 5 bis 10 Grad und viel Feuchtigkeit aufgenommen. Durch die Anhebung auf Oberland-Niveau kühlt sie sich wieder um etwa 5 Grad ab. “Das reicht bei uns für einen Berglandwinter, wobei zwischendurch auch mal etwas mehr Schnee fallen kann, Feuchte gibt es genug. Im nördlichen Vorland wird gefallener Schnee allerdings wieder wegtauen”, so Wildermuth abschließend.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme