Fundstück des Tages: Die Teddys und Werner von Overheidt

Von Redaktion

Werner Overheidt ist 1994 in der Klinik in Kreuth gestorben

Das ist unser Fundstück von heute: Die Teddys und Werner von Overheidt. Der Grund warum, wir das Heute schreiben ist eigentlich ganz einfach. Der Gmunder Eduard von Overheidt ist der Sohn Werner von Overheidts und hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass in gut zwei Wochen, am 01.06.2010, eine CD mit den besten Liedern seines Vaters rauskommt.

Der Schlagersänger Werner von Overheidt kam kurz nach dem Krieg an den Tegernsee. Mit seiner Band „Die Teddys“ spielte der damals 22-jährige für die „Amis“ in der Überfahrt. Kurz darauf heiratet von Overheidt die Finsterwalder Dorothea Kirner. In den 50ern bauen sie ein Haus in Finsterwald. In den ersten Jahren waren die von Overheidts noch viel auf Tournee und Gmund diente als Feriendomizil und Rückzugsort. 1971 sind sie fest ins Tal gezogen.

Werner Overheidt trat schon 56 im damals noch recht jungen Fernsehen auf und war Zeit seines Lebens ein erfolgreicher Pianist, Vollblutmusiker und Produzent.

In seiner Zeit im Tegernseer Tal, war er zudem für rund zehn Jahre der stellvertretende Leiter des Kurorchesters Bad Wiessee.

Schöne Musik war das damals:


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme