Landratswahl 2020

FWG hat einen Kandidaten

Die FWG stellt für das kommende Jahr einen Landratskandidaten. Der Mann ist kein Unbekannter.

Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind (stellvertretender Kreisvorsitzender FWG), Warngaus Bürgermeister Klaus Thurnhuber (FWG Bürgermeisterkandidat Warngau), Valleys Bürgermeister Andreas Hallmannsecker (Landratskandidat der FWG) und Norbert Kerkel (Kreisvorsitzender FWG). / Quelle: FWG

Die FWG stellt einen Kandidaten für die Landratswahl im kommenden März. FWG-Kreissprecher Norbert Kerkel und sein Stellvertreter und Haushams Bürgermeister Jens Zangenfeind stellten den Auserwählten am Sonntag vor. Andreas Hallmannsecker, aktueller Bürgermeister in Valley, will gegen den amtierenden Landrat Wolfgang Rzehak ins Rennen ziehen.

Der 64-Jährige ist sei 2008 Bürgermeister, Vater von vier Kindern und zweifacher Opa. Er setzt den Fokus auf die Themen: Landschaft, Wirtschaft, Tourismus und Verkehr. Vor allem die Zugverbindungen sollen seiner Meinung nach ausgebaut werden. Zweispurige Schienen oder doppelstöckige Züge.

Ebenso spricht er von bezahlbarem Wohnraum. Das sei zwar Sache der Kommunen, aber auch der Landkreis könne hier einen Beitrag leisten, wird Hallmannsecker im Merkur zitiert. Er wolle Dinge zur Chefsache machen.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “Das Oberland bringt’s” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme