Auf der Strecke Schaftlach - Tegernsee
Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

von Redaktion

Am vergangenen Wochenende wurde bei einem privaten Bahnübergang zwischen Schaftlach und Tegernsee ein Schild verbogen und aus dem Boden gerissen. Im Grunde genommen keine große Sache, wäre da nicht das Risiko von lebensgefährlichen Unfällen…

Auf der Strecke zwischen Schaftlach und Tegernsee gab es einen Fall von Vandalismus. / Quelle: BRB

Am Wochenende kam es auf der Strecke zwischen Schaftlach und Tegernsee an einem privaten Bahnübergang auf Höhe des Zisthofes zu einer Sachbeschädigung. Dort wurde das Pfeifsignal-Schild nach Angaben der Tegernsee-Bahn mit Gewalt verbogen und aus dem Boden gerissen.

„Dieses Zeichen ist für den Triebfahrzeugführer wichtig, da er hier aufgefordert wird, mit einem entsprechenden Signalton am Bahnübergang Strassenverkehrsteilnehmer zu warnen“, heißt es seitens der Tegernsee-Bahn. Der Fall von gefährlichem Vandalismus wurde inzwischen zur Anzeige gebracht.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus