Genießer-Urlaub im Bregenzerwald

von Redaktion

Lust auf Urlaub? Der Bregenzerwald, eine wunderbare Region für Erholungssuchende, ist vom Tegernsee aus in rund drei Stunden mit dem Auto zu erreichen. Er liegt im österreichischen Bundesland Vorarlberg, im äußersten Westen Österreichs. Die Vorarlberger bezeichnen den Bregenzerwald als ihr “grünes Wohnzimmer” – und das hat viel beeindruckende Natur zu bieten.

Bildrechte: Flickr Bregenzer Wald Stephan A. CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Anzeige

Die Wiesen und Waldgebiete auf dem Voralpenhügel schmiegen sich nahtlos an bis zu 2.300 Meter hohe Berge. Dazwischen befinden sich Flusstäler und glasklare Bergseen. Die Natur können Urlauber auf den rund 2.000 Kilometer beschilderten Wanderwegen erleben, die durch Täler und auf die Gipfel führen. Auf speziellen Themenwegen können Wanderer zum Beispiel mehr über die Ziegenwirtschaft, zur Geschichte der Walser oder die Sage der Ilgaquelle erfahren. Körperlich aktiv sein können Urlauber auch beim Radfahren, Klettern oder Paragleiten. Es geht aber auch ganz ohne Sport. Einfach nur auf die Wiese setzen, die Aussicht genießen und den Geräuschen der Natur lauschen – auch das ist Urlaub im Bregenzerwald.

Bregenzer sind naturverbunden

Im Bregenzerwald geht es ruhig zu. Die 22 Dörfer sind bäuerlich geprägt. Rückwärtsgewandt ist die Region dabei aber keineswegs. Hier stehen so viele neu gebaute oder mit Fingerspitzengefühl modernisierte Häuser wie sonst nirgendwo in Österreich. Darunter befinden sich Bauernhöfe wie der Genuss-Bauernhof Metzler in Bruggan und das Biohotel Schwanen in Bizau. Auf dem Bauernhof Metzler können Besucher in moderner Architektur die Abläufe auf einem Bauernhof kennenlernen. Das Biohotel Schwanen setzt auf klares minimalistisches Design in Kombination mit Holz, dem traditionellen Baumaterial der waldreichen Region.

Das Leben im Einklang mit der Natur spielt eine große Rolle – vor allem beim Essen. In den meisten Restaurants sind die Speisekarten bio und regional; es gibt es viele Betriebe der gehobenen Gastronomie. Als Feinschmeckerregion bietet der Bregenzerwald diverse Käsespezialitäten. Die Käsetradition wird seit Jahrhunderten gepflegt, traditionell mit den Kühen von den Bergwiesen ringsherum. Die Kühe fressen von Mai bis Oktober Gras und Kräuter auf der Wiese, im Winter bekommen sie dann luftgetrocknetes Heu von den Talwiesen. Silofutter hingegen bekommen sie nie. Der Käse aus der Region hat damit einen ganz eigenen würzigen Geschmack. Die Käseherstellung kann auf der sogenannten KäseStrasse miterlebt werden. Dabei handelt es sich um ein Kooperationsprojekt von Bauern, Sennen, Wirten und Handwerkern der Region. Das ganze Jahr über bieten sie Besichtigungen, Veranstaltungen und natürlich Verkostungen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus