Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Bei Testspiel in Rottach-Egern

Gladbach dreht Partie gegen Augsburg

Borussia Mönchengladbach hat beim gestrigen Testspiel in Rottach-Egern gegen den FC Augsburg gewonnen. Wir haben die spannendsten Eindrücke vom Aufeinandertreffen am Birkenmoos.

Beim gestrigen Testspiel am Birkenmoos / Alle Fotos: Arno Fischer

Borussia Mönchengladbach weilt derzeit im Trainingslager in Rottach-Egern. Beim gestrigen Testspiel gegen den Liga-Konkurrenten FC Augsburg gewann die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking am Donnerstagabend mit 2:1. In einer umkämpften Partie hatte Gladbach zunächst die besseren Möglichkeit, scheiterte aber immer wieder an Fabian Giefer, dem Keeper der Augsburger.

So war es fast folgerichtig, dass Augsburg in der 23. Minute mit 1:0 in Führung ging. Sergio Cordova ließ dabei Borussia-Torwart Tobias Sippel keine Chance. Gladbach drückte in der Folge zwar auf den Ausgleich und hatte in der ersten Halbzeit reihenweise Chancen zum Ausgleich. Doch die Stürmer trafen das Tor in den 45 Minuten nicht.

Nach der Halbzeitpause ging es dann weiter. So waren die Fohlen auch weiterhin ie angriffslustigere Mannschaft und schafften es die Partie innerhalb von zwei Minuten zu drehen. Zunächst traf Tobias Strobl in der 64. Minute zum Ausgleich. Anschließend bediente Florian Neuhaus seinen Kollegen Jonas Hofmann, der in der 66. Minuten zum 2:1 abschloss.

Zum Abschluss des Trainingslagers am Tegernsee trifft Gladbach am kommenden Sonntag ab 15 Uhr auf den Zweitligisten FC Ingolstadt.

Fotostrecke vom gestrigen Testspiel / Bilder: Arno Fischer


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme