Glatte Straßen rund um den Tegernsee

Trotz der Bemühungen des Winterdienstes sind einige Straßen in der Region besonders glatt. Hier solltet ihr aufpassen:

Fahrt vorsichtig. Foto: Redaktion

Aktuell warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor glatten Straßen im Landkreis Miesbach. Glücklicherweise sorgt der Winterdienst für sichere Straßen. Ursula Lampe, Pressesprecherin des Rosenheimer Straßenbauamts, betont: “Die Auslastung bewegt sich im Normalbereich, bei Schneefällen ist mehr Einsatzzeit nötig.”

Auch im Fuhrpark schaut es gut aus: Fahrzeugausfälle bewegen sich laut Lampe in einem niedrigen Bereich. Sie weiß auch, welche Straßen aktuell besonders viel Aufmerksamkeit benötigen:

Besonders oft geräumt werden die Bergstrecken am Achenpass, Sudelfeld und Spitzingsee sowie Steigungs-/Gefällestrecken mit Tallagen: Mangfalltal, Leitzachtal.

In den Nächten von Donnerstag bis Samstag, wenn das Lokal „Spinnradl“ in Betrieb ist, liege zudem ein Schwerpunkt außerdem auf der Straße 2077 Spitzingseestraße. “Da hier mehrere Busse um zirka 02.00 Uhr morgens die Heimreise talwärts antreten”, erklärt Lampe. Dafür ist die 23 Mitarbeiter starke Straßenmeisterei Hausham zuständig.

Macht der Winter die Straßen kaputt?

Die Straßen der gesamten Region werden mithilfe von Sole von Schnee und Eis befreit. Die Salzlösung bleibt besser haften als lose Körner; nebenbei ist sie auch besser für die Umwelt. Des Weiteren erklärt Lampe, der Zustand der Fahrbahnen sei in den letzten Jahren verbessert worden – um die Bundesstraßen wurde sich besonders gekümmert.

Bis jetzt kam es, so Lampe, nur an sanierungsbedürftigen Einzelstellen zu gröberen Fahrbahnschäden durch den Frost. Die Sprecherin erklärt: “Kleinflächensanierungen im Frühsommer helfen hier, während der Forstperiode punktuelle Straßenaufbrüche zu vermeiden.”

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Verkehr

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner