Direkt in eine Polizeikontrolle
Gmunder fährt auf gesperrter B318

von Redaktion

Ein Gmunder war am Freitag Richtung Holzkirchen unterwegs. Dabei fuhr er auf der B318, die zu dem Zeitpunkt komplett gesperrt war. Angeblich war das Navi schuld. Die Polizei vermutet allerdings einen anderen Grund.

Am 23.10.20, gegen 14.00 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Mann aus Gmund auf der B318 nach Holzkirchen. Die Strecke war zu diesem Zeitpunkt allerdings noch wegen Sanierungsmaßnahmen in beiden Richtungen gesperrt.

Der Mann wurde durch eine Streife der Holzkirchner Polizei angehalten. Auf Nachfrage gab er an, dass er sich auf sein Navi verlassen hätte und in Richtung Holzkirchen unterwegs sei. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten jedoch drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem Mann fest. Außerdem wurde bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges ein verbotenes Messer aufgefunden.

Der Gmunder musste zur Blutentnahme. Gegen ihn werden nun zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus