Der Sommer nimmt Fahrt auf
Grillen – aber dahoam

von Laura Lorefice

Mit bis zu 28 Grad und Sonne satt ist das Wetter derzeit nahezu perfekt. Da lädt heute ein gemütlicher Grillabend mit Freunden dazu ein, den ersten echten Sommerabend zu genießen. Neben dem klassischen Grillfleisch kann man(n) auch neue Rezepte ausprobieren. Doch Vorsicht: Das Grillen außerhalb des eigenen Gartens könnte teuer werden.

Für´s Lagerfeuer eignen sich besonders Rinderlendchen. In kleine Stücke geschnitten, ist das Fleisch schnell durch.
Grillen am Lagerfeuer

An heißen Sommertagen nutzen viele Leute das sonnige Wetter aus: Ein Ausflug an den See, ein Eis am Marktplatz in Holzkirchen, abends mit Freunden grillen und die laue Brise einer warmen Sommernacht genießen. Solche Tage sind im Oberland aber erfahrungsgemäß rar. Umso mehr wollen viele das schöne Wetter heute und ab Mitte der kommenden Woche nutzen.

Anzeige

Temperaturen von bis zu 28 Grad sind die ideale Vorraussetzung für den Start der Grillsaison. Neben den Klassikern wie Grillfleisch und Co. gibt es jedes Jahr bestimmte Highlights. Renate Fischer, Metzgereifachverkäuferin bei der Metzgerei Robert Kraft in Holzkirchen erzählt uns die diesjährigen Renner:

Besonders beliebt sind Lammkoteletts, Kalbsgrat und Rinderlende. Das lieben unsere Kunden. Natürlich haben wir auch Schweinefilet, Bratwürstl und kleine Nürnberger Rostbratwürste.

Einen besonderen Tipp hat Fischer noch: Zum Lammkotelett passen vor allem milde Salate, wie der klassische Kartoffelsalat oder ein einfacher grüner Salat. So kommt der Geschmack des zarten Fleisches besser zur Geltung. Kräftigere Salate, wie zum Beispiel der Krautsalat passen wiederum besser zum Schweinefilet. “Für ein Lagerfeuer eignen sich Rinderlendchen besonders gut. Die Lende einfach in kleine Stücke schneiden und auf einem Spieß über das Feuer halten. Ähnlich wie beim Fondue wird das Fleisch dann schnell fertig. Zusätzliches Plus: Rindfleisch kann man auch rosafarben essen, so ist man also auf alle Fälle auf der sicheren Seite”, so Fischer.

Praktisch: Wer keinen eigenen Grill hat, kann auf die günstigen Einmalgrills ausweichen. In Supermärkten erhältlich und Top in Form.
Praktisch: Wer keinen eigenen Grill hat, kann auf die günstigen Einmal-Grills ausweichen. Bringen super Leistung und sind in vielen Supermärkten erhältlich.

Grillen nur daheim!

Doch Vorsicht: Wenn der eigene Garten für einen größeren Grillabend nicht ausreicht, gibt es in Holzkirchen kaum Möglichkeiten auf öffentliche Plätze auszuweichen. Robert Haunschild, Geschäftsleiter der Gemeinde Holzkirchen erklärt, dass es im Ort keine öffentlichen Grillplätze gibt. Dennoch gibt es eine Option:

Wenn Gruppen oder Vereine an öffentlichen Plätzen grillen möchten, können sie einen Antrag beim Ordnungsamt stellen. Bei Privatflächen muss natürliche der Eigentümer gefragt werden. Zudem müssen die Brandschutzrechtlichen Vorgaben beachtet werden, das heißt z.B. nicht in Waldnähe grillen.

Natürlich gebe es auch Fälle, in denen sich Bürger nicht an die Vorschriften halten, weiß Valley´s Geschäftsführer Franz Huber „Es wird immer Welche geben, die illegal grillen“, so Huber. Ist das der Fall, würde zunächst eine Verwarnung ausgesprochen „und wenn der Grillplatz in Bezug auf die Natur oder Anwohner wirklich grob fahrlässig ausgewählt wurde, kann auch eine Geldstrafe folgen.“

Wie Anton Kaunzner, Leiter der Gemeindekasse, erklärt, ist auch in der Gemeinde Warngau das Grillen außerhalb des privaten Grundstücks untersagt. „Das handhaben wir auch ziemlich strikt.“ Als Grund gibt Kaunzner den Erfahrungswert an. Oftmals seien solche Grillabende eskaliert. Daher würde man so etwas in Zukunft unterbinden.

Und wo grillt ihr am Liebsten? Schreibt uns eure besten Grillspots in Holzkirchen und Umgebung!

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus