Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
434

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

75-Jährige muss mit Anzeige rechnen

Großeinsatz der Feuerwehr in Miesbach

Von Sabiene Hemkes

Wohin es führen kann, wenn man das Haus verlässt und vergisst den Herd auszustellen, musste heute ein 75-jährige Frau aus Miesbach erleben. Die auf dem Herd verbliebenen Essensreste verkohlten dermaßen, dass es zu einer starken Rauchentwicklung kam und die Feuerwehr anrücken musste. Das könnte teuer werden.

Am heutigen Dienstag gegen 11:00 Uhr mussten sich die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Miesbach gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in der Franz-und-Johann-Wallach-Straße in Miesbach verschaffen. Zuvor hatten die gerufenen Beamten der Polizeiinspektion Miesbach eine starke Rauchentwicklung beobachtet und die Feuerwehr zur Hilfe gerufen.

Zum Glück befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand in der Wohnung, in der dichter, schwarzer Rauch stand. Die Ursache für die starke Rauchentwicklung waren laut der Polizei die Überreste eins Essens, das stark verkohlt auf dem Herd stand. Die Feuerwehrleute lüfteten daraufhin die Wohnung und entschärften damit die Situation.

Die 75-jährige Bewohnerin wurde anschließend durch die Polizei Miesbach über den Einsatz unterrichtet. Nun muss die Miesbacherin mit einer Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit gemäß der Verordnung zur Verhütung von Bränden (VVB) rechnen. Zudem wird sie für die Kosten aufkommen müssen, die beim gewaltsamen Betreten der Wohnung entstanden sind. Am Einsatz der Feuerwehr Miesbach waren zirka 20 Einsatzkräfte beteiligt.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme