ARD dreht rund um Schliersee

Haushamer Tierärztin im TV

Eine idyllische Tierpraxis nahe dem Schliersee bietet kranken Tieren Hilfe. Viele kennen die Tierarztpraxis von Dr. Regina Seemüller. Jetzt hat das ARD ein Auge auf den Bauernhof in Althausham geworfen.

In der zweiten Staffel der ARD-Sendung “Die Tierärzte – Retter mit Herz” wird es eine Folge mit Dr. Regina Seemüller und ihrer Praxis in Althausham geben. / Quelle: Thomas Plettenberg

Ob süßer Hundewelpe, aufgedrehter Nymphensittich oder selbstbewusste Katzendame – in der ARD Sendung „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ wird jedem Tier geholfen, dass eine Krankheit hat. In jeder Episode bekommen die Zuschauer spannende Einblicke hinter die Kulissen einer Arztpraxis für Vierbeiner.

Insgesamt elf verschiedene Tierärztinnen und -ärzte „bringen Herz, detektivischen Eifer und Expertise“ mit in die Sendung, heißt es von Seiten Produzenten der 30-teilige Dokutainment-Serie. Im Ersten startet ab dem 02. März die zweite Staffel, fünf Wochen lang, immer montags bis freitags um 16:10 Uhr – dieses Mal mit einer Tierärztin aus Schliersee.

Tierpraxis am Schliersee

Dr. Regina Seemüller wird in dieser Staffel fester Bestandteil der Sendung sein – und reichlich berufliche Erfahrung einbringen. Denn nach einem Studium der Tiermedizin in München eröffnete sie bereits eine Praxis für Kleintiere in Miesbach. Um sich die chinesische Medizin anzueignen, flog sie nach Amerika, schreibt das “Schliersee Magazin”. Dort machte Seemüller eine Ausbildung und Absolvierte ein weiteres Studium. Noch mehr Erfahrung bekam sie durch “Internships”, vergleichbar mit Praktika, wodurch sie unter anderem eine Zeit lang in Italien Wissen ansammeln konnte.

Im Jahr 1994 hat sie damals in Miesbach die Kleintierpraxis eröffnet, mittlerweile kann man die Praxis im Prüstling-Hof zwischen Schliersee und Hausham finden. Dort wendet die Ärztin neben dem schulmedizinischen Repertoire Naturheilkunde und alternative Heilmethoden für Kleintiere und Pferde an.

ARD-Dreh in Hausham und Schliersee

In der Sendung wird besonders der Alltag in der Praxis zu sehen sein. In jeder Episode wird ein neuer Fall aus unserer Gegend behandelt. Neben ärztlichem Einsatz und den verletzten Vierbeinern wird es außerdem viele schöne Landschafts- und Stadtaufnahmen geben, versichert Wiebke Harms von der Produktionsgruppe Doclights.

Nachdem der Anruf vom Fernsehteam kam, hat sich Seemüller gemeinsam mit ihrem Team entschieden mitzumachen. Eine Voraussetzung hatte die Ärztin vorweg: „Es wurde nichts gestellt, alle Patienten waren echte Patienten. Das war meine Bedingung!“ Diese Bedingung wurde ihr gewährleistet – damit konnte der Filmdreh beginnen. Rückblickend erzählt sie von den vielen Tagen am Set:

Während des Drehs war anstrengend, dass alles immer länger dauerte, die Patientenbesitzer verkabelt werden mussten, und so weiter. Aber: Es war eine gute Erfahrung und es hat Spaß gemacht, in die Fernsehwelt Einblick zu kriegen.

Scheinbar hat es auch den Produzenten gefallen. Denn die Tierärztin hat bereits die Anfrage bekommen, eine weitere Folge zu drehen. Die Antwort darauf weiß Seemüller allerdings selbst noch nicht. „Das entscheiden wir erst, wenn wir sehen, was aus uns ´gemacht´ wurde“, erklärt sie. „Denn auf das Schneiden et cetera hatten wir keinen Einfluss!“

Dr. Regina Seemüller bietet in ihrer Tierarztpraxis am Schliersee allgemeinmedizinisches und alternatives Heilen an. / Quelle: Thomas Plettenberg

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme