Jobs der Woche zum Schwerpunkt "Soziales und Pflege"

Helfende Hände gesucht

Fachkräfte in sozialen und medizinischen Berufen leisten wichtige Arbeit. Sie kümmern sich um den Nachwuchs, sie sorgen für Pflegebedürftige oder sie organisieren Termine für Patienten. Auf Oberland-Jobs.de gibt es eine Vielzahl an Stellenangeboten von sozialen und medizinischen Berufen aus der Region. Durchklicken und den eigenen Traumjob finden.

Jägerwinkel_im_sommer

Gut aufgehoben

Kinder groß zu ziehen ist ein Vollzeit-Job. Das ist allerdings manchmal schwer mit Beruf und Karriere zu vereinen. Damit Eltern arbeiten gehen können, gibt es Kindergärten und Krippen für die Kleinen.

Die Katholische Kindertagesstätte St. Andreas in Sauerlach bietet genau das an. Jedoch brauchen die Betreiber Unterstützung für die Betreuung des Nachwuchses und suchen eine oder einen Kinderpfleger/in, beziehungsweise einen Sozialassistenten. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Ambulante Versorgung

Die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen ist oft schwierig. Zum Glück gibt es unter anderem Einrichtungen wie die Außerklinische Intensivpflege von Silvia Hofbauer.

Für ihre neue Wohngemeinschaft in Otterfing werden jetzt Fachkräfte gesucht, die sich dieser Aufgabe stellen. Gebraucht werden Fachkräfte für die Intensivpflege, Kranken- und Altenpflege. Alle Infos dazu bei Oberland-Jobs.

Eine Rolle spielen

Ein Patient wird geheilt aus dem Krankenhaus entlassen. Das ist für die Angehörigen und vor allem für den Patienten selber eine schöne Sache. Dabei selbst eine Rolle zu spielen, kann ebenfalls bereichernd sein. Als Mitarbeiter im Patientenservice ist man Ansprechpartner für alle und kümmert sich beispielsweise um die Entlassung der Patienten, wenn diese genesen sind.

In der Klinik Dr. Schlemmer in Bad Tölz wird ein Bewerber gesucht, der diese Rolle übernehmen kann. Die Fachklinik, die mehr an ein gehobenes Hotel erinnert, ist auf psychische Leiden spezialisiert. Welche Aufgaben dort genau auf einen warten, erfährt man hier.

Die lieben Kleinen

Kindern zu helfen liegt jedem am Herzen. Die Kinderarztpraxis Tegernseer Tal von Dr. Irmgard Spannagl und Dr. Daniela Kober sorgt für das Wohl der Kleinen im Tal.

Wer gerne mit und für Kinder arbeitet und eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten hat, für den lohnt sich ein Blick auf das Stellenangebot auf Oberland-Jobs.

Ein Stück vom Glück

Kindern helfen kann man auch im Clemens-Maria-Kinderheim. Die kirchliche Einrichtung mit einem stationären und einem teilstationären Bereich umfasst rund 150 Plätze für Kinder, die in ihrem Leben nicht so viel Glück gehabt haben.

Für eine der heilpädagogischen Wohngruppen im Haus St. Anna in Aying wird eine pädagogische Fachkraft gesucht. Dazu zählen studierte Sozialpädagogen sowie ausgebildete Erzieher und Erzieherinnen. Mehr dazu bei Oberland-Jobs.

Heilende Hände

Ein Physiotherapeut kann weit mehr als nur massieren. Zusammen mit dem Arzt hilft er bei zahlreichen physischen Beschwerden. Er unterstützt den Patienten dabei, sein Bewegungsverhalten zu verbessern.

In der Privatklinik Jägerwinkel in Bad Wiessee wird jetzt ein genau solcher Physiotherapeut gesucht. Heilende Hände, die eine neue Arbeitsstelle suchen, schauen bei am besten hier nach.

Nicht das Richtige gefunden? Das war nur ein kleiner Auszug aus gut 110 aktuellen Stellenangeboten aus der Region zwischen dem Tegernseer Tal und Holzkirchen. Auf Oberland-Jobs.de warten noch zahlreiche Stellen. Zudem kommen täglich neue Angebote hinzu. Schauen Sie immer wieder vorbei und verpassen Sie keine Chance mehr.

Anzeige | Wahlwerbung unabhängig von der Redaktion | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme