Fotostrecke von Gut Kaltenbrunn

“Herbstlust” im Blick

Ein malerischer Ort. Eine große Tenne. Eine Vielzahl an Pflanzen, Möbeln und Blumen. Hereinspaziert zum großen Herbst-Highlight auf Gut Kaltenbrunn.

Gut besucht: Die “Herbstlust” auf Gut Kaltenbrunn. / Quelle: Nicole Posztos

“Herbstlust” – so nannte sich die Ausstellung mit über 130 Ausstellern, Live-Musik und Vorträgen, die in diesen Minuten in Kaltenbrunn zu Ende geht. Nach alter Bauernregel sollte der Garten im Oktober winterfest gemacht werden. Doch Experten wissen: Auch in dieser Jahreszeit kann so einiges gepflanzt werden. Es kamen also zahlreiche Besucher an diesem Wochenende nach Gut Kaltenbrunn in Gmund schauen. Übervoll war es nicht – gerade angenehm eben, so dass man auch an die Stände herankam. Ziel also erreicht, zu schauen, was man noch an hochwertigem Gartenzubehör und Pflanzen sowie Kunsthandwerk nach Hause holen könnte. Umrahmt war die Verkaufsausstellung mit kulinarischen Leckerbissen und einem Programm für Kinder.

Viel Freude beim Anschauen der TS-Fotostrecke. Alle Bilder sind von Nicole Posztos:

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme