Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Herbstmode 2016 in den Läden

Von Redaktion

Auch wenn derzeit noch sommerliche Temperaturen herrschen, präsentieren die Mode-Läden bereits die neuen Kollektionen für den Herbst. Mode-Liebhaberinnen können daher bereits schauen, welche Trends kommen, wenn der Sommer dann definitiv vorbei ist. So toll wie luftige Sommerkleider auch sind, fürchten muss sich vor kühleren Temperaturen niemand. Denn die neue Herbstmode wird kuschlig und gemütlich.

Bildrechte: Flickr edita_v-md-5 fervent-adepte-de-la-mode CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Lange Ärmel

Der XXL-Trend ist genau das Richtige für alle, die sich im goldenen Herbst und im darauffolgenden Winter ganz gemütlich einkuscheln wollen. Modedesigner wie Marc Jacobs haben die Ärmel als Hingucker entdeckt. In XXL-Länge an Pullovern als auch Jacken haben sie ihren großen Auftritt. Ärmel reichen nun nicht mehr bis kurz über das Handgelenk, sondern weit darüber hinaus. Wenn es kalt ist, können die Hände in den Ärmeln verschwinden. Kalte Finger sind mit diesem Trend also passé.

Flauschige Stoffe

Superbequem sind in diesem Herbst auch die Stoffe. Die verwendeten Materialen erinnern an einem kuschligen Tag auf dem Sofa mit der Lieblingsdecke. Flauschiges Plüsch und Fake Fur erleben ihr großes Comeback. Beide Materialien dienen nicht nur der Verzierung, sondern sind, wie in der Kollektion von Chloé gesehen, das Hauptmaterial von Pullovern, Jacken und Mänteln. Wem das ein wenig zu mädchenhaft ist, der kann zu Samt oder Wildleder greifen. Vor allem Röcke, Jacken und Mäntel aus diesen Stoffen sind in den kommenden Herbsttagen angesagt.

Als Alternative zu Jacke und Mantel sind Capes oder Ponchos salonfähig. Samt-Umhänge in kräftigen Farben und mehrfarbige Tweet-Ponchos mit Wildlederelementen werden daher demnächst öfters auf der Straße zu sehen sein. Besonders edel sind Ponchos und Capes aus Kaschmir in gedeckten Farben. Diese und weitere Herbst-Highlights findet man zum Beispiel im Sortiment von Peter Hahn. Als zweite Bekleidungsschicht stehen großzügig geschnittene Strick-Pullover aus Jersey- und Sweatstoffen hoch im Kurs.

Saftige Beerentöne

Die Farben der neuen Herbstmode kommen wie schon in den Jahren zuvor in knackigen Beerentönen daher. Das ist keineswegs langweilig, sondern sehr feminin und kombinationsstark. Beerentöne gibt es zwischen hellem Altrosa, sattem Lila und dunklem Violett. So kann jede Frau den Farbtrend mitmachen, denn für jeden Geschmack und für jeden Farbtyp findet sich ein passender Farbton.

Die femininen Farbtöne harmonieren wunderbar mit Schwarz und anderen Beerentönen sowie mit Curry, Camel oder Creme.

Partner Content

Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme