Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

67-jähriger Wiesseer rammt Auto im Gegenverkehr

Herzprobleme: Fahrer verliert Kontrolle

Von Laura Urban

Am Ringsee ereignete sich heute früh ein Unfall: ein 67-jähriger Autofahrer fuhr Schlangenlinien, kam mehrfach in den Gegenverkehr und rammte dort ein Auto. Als die Beamten den Wiesseer zur Rede stellen wollten, war dieser kaum mehr ansprechbar.

Nur durch Glück passierter heute in der Ringseekurve kein schwerer Unfall.
Nur durch Glück passierte heute in der Ringseekurve kein schwerer Unfall / Archivbild

Heute morgen erreichte die Polizei Bad Wiessee die Meldung eines Waakirchners, dass ein Fahrzeug zwischen Rottach und Wiessee Schlangenlinien fährt. Der Fahrer des Fahrzeugs soll bereits mehrfach in den Gegenverkehr gelangt sein. Bei einem dieser „Manöver“ habe er in der Ringseekurve bereits ein entgegenkommendes Fahrzeug gerammt.

Auf Höhe des Sonnenfeldwegs konnten die Polizisten das Unfallfahrzeug schließlich ausmachen und den Fahrer kontrollieren. Dabei fiel den Beamten sofort die nur bedingte Ansprechbarkeit des Fahrers auf. Eine ärztliche Versorgung vor Ort war nötig. Der 67-jährige Unfallverursacher aus Bad Wiessee litt an Herzproblemen und Überzuckerung.

Weiterbehandlung nötig

Aufgrund der gesundheitlichen Probleme, war er nicht mehr in der Lage, sein Fahrzeug sicher zu führen. Die linke Fahrzeugseite bestätigte die Hinweise des Waakirchners auf einen Unfall. Diese wies erhebliche Schäden auf. Der Wiesseer wurde zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus Agatharied gebracht.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Polizei sucht allerdings noch den Fahrer des unfallgeschädigten Fahrzeuges.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme