Holzkirchner bringt besonderes Fundstück zur Polizei
Hochzeitsgeschenk am Ammersee büxt aus

von Redaktion

Am Samstag-Nachmittag klingelte ein 58-jähriger Holzkirchner bei der Polizeiinspektion mit einem besonderen Fundstück. Er fand augenscheinlich ein Hochzeitsgeschenk nahe Valley und wollte es dem Brautpaar wieder zurückgeben.

Am 10.09. gegen 12:30 Uhr klingelte ein 58-jähriger Holzkirchner bei der Polizeiinspektion. Er übergab den diensthabenden Beamten einen Heliumballon, den er bei Valley gefunden hatte. Der Ballon war offensichtlich ein Hochzeitsgeschenk. „In der darin angebrachten Karte befand sich sogar noch ein höherer Bargeldbetrag“, so die Polizei.

Der Holzkirchner kam unmittelbar zur Polizei, um den Ballon abzugeben. Nach kurzer Recherche konnten die Holzkirchner Schandis zunächst die Hochzeitslocation und über diese auch das Brautpaar ermitteln. Die Polizei berichtet weiter:

Das Brautpaar konnte ihr Glück kaum fassen, der Ballon war am späten Abend am Ammersee ausgebüxt und davon geflogen. Die Flugstrecke des Ballons betrug in direkter Luftlinie 55 Kilometer.

Am Sonntag konnte dem Bräutigam dann in Anwesenheit des Finders der Ballon samt dem Bargeld übergeben werden. „Die Polizei wünscht weiterhin so viel Glück und Freude in der Ehe. Der Ehrlichkeit des Finders ist mehr als vorbildlich und wurde vom Bräutigam auch honoriert“, heißt es abschließend.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus