Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Noch reicht der Schnee nicht

Hoffnung auf Rodelaction am Wallberg

Von Laetitia Schwende

Wintersport und Rodelfans müssen sich noch ein wenig gedulden. Die Rodelbahn am Wallberg ist derzeit aufgrund der Witterungsverhältnisse noch geschlossen – doch es gibt Hoffnung für die kommenden Wochen.

Nicht mehr lange, dann könnte die Rodelbahn am Wallberg öffnen / Beispielbild

Die 6,5 Kilometer lange Naturrodelbahn am Wallberg gehört zu den längsten und sportlichsten in Deutschland. Rund eine halbe Stunde dauert die Abfahrt ins Tal. Da die Bahn zählt durch ihre Länge und Neigung zu den anspruchsvolleren Bahnen. Doch in diesem Winter kamen Rodelfans noch nicht auf ihre Kosten.

„Momentan ist einfach noch viel zu wenig Schnee da, um die Rodelbahn eröffnen zu können“, erklärt Antonia Asenstorfer von der Unternehmenskommunikation der Wallbergbahn. Gerade im unteren Bereich der geteerten Mautstraße reichen die fünf bis zehn Zentimeter, die bisher liegen geblieben sind, nicht aus.

Doch für die kommenden Wochen gibt es wohl Hoffnung. Ab Donnerstag soll es schneien, das wird zwar für das anstehende Wochenende sicher noch nicht reichen, doch sollte es in der folgenden Woche weiterschneien, wie auch angesagt, könnte es gut sein, dass am übernächsten Wochenende gerodelt werden kann. Es bleibt also nur auf ergiebigen Schneefall zu hoffen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme