Holzkirchens Autofahrer auf dem Glatteis

von Laura Lorefice

Der gestrige Wintereinbruch sorgte für Chaos auf Holzkirchens Straßen. Laut Polizei gab es durch das hohe Schneeaufkommen in den letzten 24 Stunden insgesamt zwölf Verkehrsunfälle – trotz Winterreifen.

Zwölf Unfälle auf spiegelglatter Fahrbahn

Von einem Tag auf den anderen war der Wintereinbruch in Holzkirchen präsent – und sorgte für Chaos unter den Autofahrern. Viele wurden von den plötzlich veränderten Wetterverhältnisse überrascht.

So kam es laut der Polizeiinspektion Holzkirchen im gesamten Dienstbereich, in den letzten 24 Stunden, zu zwölf Verkehrsunfällen. Dabei kamen die Fahrzeuge von der schneebedeckten oder spiegelglatten Fahrbahn ab.

Der entstandene Schaden beläuft sich ausschließlich auf Blechschäden im Wert von insgesamt 25.000 Euro. Verletzte gab es keine. Fahrlässigkeit kann den Fahrern allerdings auch nicht vorgeworfen werden. Wie die Polizei berichtet, waren alle mit Winterreifen ausgestattet.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus