Ermittlungen gegen 14-Jährigen aufgenommen
Holzlager in Miesbach geht in Flammen auf

von Redaktion

Gestern Nachmittag mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in Miesbach ausrücken. Gegen einen 14-jährigen Jugendlichen wurde nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Was ist da passiert?

Am 25.03.21, um zirka 16:30 Uhr, ging in der Kolpingstraße in Miesbach ein Holzlager an einem Privatanwesen in Flammen auf. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei stand das überdachte Holzlager, in dem etwa fünf bis sechs Ster Holz eingelagert waren, bereits im Vollbrand.

Wie die Polizei berichtet, konnte die Feuerwehr Miesbach, die mit rund 18 Mann vor Ort war, das Feuer schnell unter Kontrolle bringen – das Lager brannte jedoch völlig nieder. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 1.000 Euro.

Anzeige

14-Jähriger zündelt

Ein Zeuge konnte zuvor einen Jugendlichen beobachten, der an dem Lager mit einem Feuerzeug hantierte und dieses dabei in Brand setzte. „Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte in Tatortnähe durch eine Streifenbesatzung ein 14-jähriger Miesbacher mit passender Beschreibung aufgegriffen werden“, so die Polizei.

Der Jugendliche wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion Miesbach gebracht. Später wurde er dann an seine Eltern übergeben. Gegen den 14-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung eingeleitet.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus