Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
187

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Förderung der Zusammenarbeit von Berufsgruppen der Palliativmedizin

Hospizkreis bietet Grundkurs der palliativen Medizin für jedermann

Von Katrin Hofstetter

Der Hospizkreis im Landkreis Miesbach e.V. ermöglicht dem Fachpersonal der palliativen Praxis, aber auch interessierten Laien, die zuhause möglicherweise einen Familienangehörigen pflegen, sich praxisnah in der palliativen Therapie weiterzubilden.

Ein großes Anliegen des Hospizkreises ist es, die Hospizidee und die palliative Betreuung in der Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen zu fördern und weiter zu verbreiten. Deshalb lädt der Verein alle interessierten Menschen sowie alle Mitarbeiter aus Pflegeheimen, aus ambulanten Pflegediensten, dem Krankenhaus, aus Arztpraxen und anderen Einrichtungen zu diesem Basiskurs mit dem Namen “Palliative Praxis” ein. Hermann Reigber von der Christophorus Akademie München und Petra Obermüller vom Hospizkreis vom Landkreis Miesbach e.V. vermitteln im Altwirtsaal der Gemeinde Warngau palliatives Fachwissen.

Palliativmedizin soll Schmerzen und Krankheitssymptome lindern

Anhand einer fiktiven Fallgeschichte werden Inhalte zu Demenz, zu Schmerzmanagement, zur Linderung von quälenden Symptomen und zur Begleitung am Lebensende vermittelt und selbst erarbeitet. Die TeilnehmerInnen setzen sich mit ethischen Aspekten auseinander und konfrontierten sich mit kritischen Situationen, Abschied, Trauer und Trost.

Der Kurs umfasst 40 Unterrichtseinheiten, ist DGB-zertifiziert und kann als Modul 1 für den DGP-zertifizierten 160-Stunden-Kurs “Palliative Care” angerechnet werden.
Der Kurs findet vom 21.11.2019 – 27.11.2019, jeweils von 9:00 – 17:00 Uhr im Altwirtsaal der
Gemeinde Warngau statt. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 120 Euro. Der Kurs wird gefördert von der Prof. Otto Beisheim Stiftung.

Bei Fragen, Interesse und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte per Mail an den Hospizkreis (info@hospizkreis.de) oder rufen dort an (Telefonnummer: 08024 4779855).
Ihre Ansprechpartnerin ist Petra Obermüller.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme