Bauarbeiten im südlichen Tegernsee angekündigt
Hubschrauber liefert Material für Wildbach

von Sabiene Hemkes

Überall wird jetzt im Frühling im Tal gebaut, ausgebessert und gewerkelt. Jeder von uns steckt täglich mindestens einmal in einem Stau fest. Sehr lästig. Befindet sich die Baustelle aber in einem Wildbach droht eine Belästigung der ganz anderer Art.

Für die nächste Woche kündigt das Wasserwirtschaftsamt in Rosenheim Arbeiten an dem Tegernseer Wegbauerngraben an. Der kleine Graben hat seinen wilden Ursprung zwischen einem kleinen Berg und dem Riederstein und mündet im südlichen Tegernsee in den See. Selbst im Internet sucht man vergeblich nach einem Foto des Baches, aber er ist wichtig für den Hochwasserschutz der Gemeinde.

Deshalb rücken jetzt für sechs Wochen die Bauarbeiter dem kleinen Wildbach zu leide. Doch wie es sich für einen wilden Bach gehört, ist sein Ufer steil und sehr unzugänglich. Daher muss das Wasserwirtschaftsamt das nötige Baumaterial und die Maschinen über den Luftweg einfliegen. Mehrere Hubschrauber Einsätze sind im Verlauf der Bauzeit geplant.

Anzeige

Wildbach wird künftig mit Stahl in Schach gehalten

Ganz so wild ist der Wegbauerngraben seit den vierziger Jahren nicht mehr. Immer weiter wurde er mit Holz- und Steinsperren ausgebaut. Das soll die Bachsohle stabilisieren und anheben. Was den Hang gegen Erosion schützt und dadurch die steile Uferböschung zur Sicherung der angrenzenden Wohnhäuser stabilisiert.

Die früher aus Holz hergestellten Sperren sind inzwischen verrottet und müssen ersetzt werden. Andernfalls steht bei Hochwasser die Gefahr, dass es zu Folgeschäden im weiteren Bachverlauf kommen könnte. Im schlimmsten Fall beträfe dies die Rohrleitung, die den Wildbach sicher in den See leitet. Die Sicherungsleistung im Bergbauerngraben sollen in Zukunft Holzankerwände, das sind mit Holz ausgefachte Stahlkonstruktionen und verwitterungsbeständige Stahlnetze, wie in der Lawinensicherung von Straßen eingesetzt, übernehmen.

Die Anwohner im südlichen Stadtgebiet von Tegernsee können sich darauf vorbereiten, dass es ab dem 20.04.2021 bis Ende Mai immer mal wieder etwas lauter wird. Das Wasserwirtschaftsamt in Rosenheim bittet vorsorglich um Verständnis für die Lärmbelastung durch die Hubschraubereinsätze.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus