„The Voice of Germany“: Momo und Domi singen heute Abend

Hüttengaudi mit den Jungs von „Fanta 4“

Die nächste Runde von „The Voice of Germany“ steht für unser Tegernseer Duo Dominik Oberwallner und Moritz Häußinger schon heute Abend an. In den ersten „Knock-Outs“ treten sie mit ihrem Song gegen zwei weitere Kandidaten von Team „Fanta 4“ an.

Ob sie es schaffen, die Coaches ein weiteres Mal von sich zu überzeugen und damit in die Live-Shows einzuziehen?

Domi und Momo singen diesmal einen Song von Revolverheld
Domi und Momo singen diesmal einen Song von Revolverheld.

Es bleibt spannend rund um das Sängerduo Momo und Domi, die es schon in die dritte Runde der Musikshow „The Voice of Germany“ geschafft haben. Mit dem letzten Song „Wolke 7“ haben sie zusammen mit ihrem Battlepartner Philipp Leon Altmeyer jedenfalls überzeugt.

Mit über 500.000 Klicks auf Youtube überholte der Song alle anderen Battlevideos der jetzigen Staffel. Die Fans zeigen sich fast einstimmig begeistert.

Urlaub im Heimatort der „Fantastischen 4“

Ob die beiden heute Abend erneut einen solchen Erfolg verbuchen können? Performen werden sie diesmal den Song „Das kann uns keiner nehmen“ von Revolverheld. Nach dem „Steal Deal“ der Fantastischen 4 in der letzten Show durften die beiden das Team wechseln. Zusammen mit Smudo, Michi Beck und den anderen neun Kandidaten aus Team Fanta, sind sie nach Österreich in den kleinen Ort Egg in der Nähe des Bodensees gefahren.

„Die drei Tage mit Michi und Smudo waren super cool“, erinnert sich Momo, „sie haben uns mitgenommen auf die Hütte, auf die sie seit über 20 Jahren fahren, um Ideen für neue Lieder zu sammeln und kreativ zu sein.“ Gemeinsam mit den beiden Kandidaten, gegen die sie in der Show heute Abend antreten, waren sie wandern und konnten sich auch mal privat mit den Coaches austauschen.

Singen die Jungs auf bayrisch?

Die zwei Männer von der Band „Die Fantastischen 4“ beschreibt Momo so: „Sie sind bodenständig, super witzig und irgendwie auch ein bisschen Kind geblieben. Ich bin wirklich froh, die beiden kennen gelernt zu haben.“ Abends wurde dann noch mal so richtig gefeiert und Smudo legte sogar selbst auf.

Auch ein bisschen was über die Performance heute Abend konnte Momo schon verraten. „Die beiden wollten, dass wir den letzten Satz des Lieds auf bayrisch singen“, lacht er. Ob das dann wirklich der Fall ist, kann man heute ab 20.15 Uhr auf Sat.1 mitverfolgen. Wir drücken jedenfalls schon mal die Daumen.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme