Verletztes Tier in Hausham gefunden
Hund angefahren und liegen gelassen

von Redaktion

In Hausham wurde heute Morgen ein verletztes Haustier am Straßenrand gefunden. Dank dem Hinweis einer Haushamerin konnte die Polizei den Vorfall schnell aufklären.

Am Montagmorgen, gegen fünf Uhr, wurde ein Hund vom PKW einer 38-jährigen Miesbacherin in Hausham erfasst. Das verletzte Tier hat sie daraufhin am Straßenrand der Miesbacher Straße zurückgelassen. Etwa eine halbe Stunde später wurde die Polizei auf den Vorfall aufmerksam gemacht: Verkehrsteilnehmer haben den verletzten Beagle am Straßenrand gefunden und der Polizeiinspektion Miesbach gemeldet.

Herrchen und Unfallverursacherin bekannt

Beamte der Polizeiinspektion Miesbach nahmen den verletzten Hund auf und fuhren ihn mit einem Streifenwagen in eine Tierarztpraxis nach Miesbach. „Auf Hinweis einer Haushamer Bürgerin konnte der Hundebesitzer zwischenzeitlich festgestellt werden“, heißt es weiter. Er war bereits auf der Suche nach seinem Tier.

Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Am Volvo der Miesbacherin entstand lediglich geringer Sachschaden.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus