Interview mit Harry G:
“Ich habe schon alles erlebt, vom Heiratsantrag bis hin zum Lachanfall, der einfach nicht mehr enden wollte”

Heute Abend ist Harry G mit den “HoamStories” in Rottach-Egern zu sehen. Worauf freut er sich besonders und wo hält er sich im Tegernseer Tal am liebsten auf?

Harry G tritt heute Abend in Rottach-Egern auf. / Foto: Mike Heider

Mit “HoamStories” sind Sie auf der Bühne unterwegs. Was können die Zuschauer von dieser Tour erwarten oder auf was dürfen sie sich am meisten freuen?

Es ist wie immer ein kleiner, feiner und ganz subjektiver Blick auf die Gesellschaft und ihre besten Exemplare: GrünwalderInnen in allen dort vorhandenen Facetten, Tesla Fahrer und sinnsuchende Esoterik Mamas. Mich selbst nehme ich auch nicht aus, ich bin älter geworden und auch bei mir häufen sich die Marotten.

Heute Abend treten Sie in Rottach-Egern auf. Wie ist der Auftritt zustande gekommen und was verbinden Sie mit Rottach-Egern?

Mein Opa ist aus St. Quirin, das heißt, ich habe eine enge Verbindung zum Tegernseer Tal. Von ihm kenne ich auch noch die alte Geschichte vom Preissn-Aquarium, dem alten Tanzcafe Schwaiger. Ein Café, darin saßen die Touristen wie in einem Aquarium, und haben die Aussicht genossen. Und von draußen haben sich die Einheimischen über die Münchner Zierfische amüsiert. Die Frage ist: Wer hatte wohl mehr Spaß?

Verbringen Sie gerne Zeit in dieser Gegend und gibt es vielleicht Orte, die Sie besonders schätzen?

Oh ja, da gibt es viele Orte. Mit dem Rad liebe ich die Valepp-Runde und zu Fuß eine kurze Wanderung auf die Bodenschneid. Und das Bräustüberl, auch wenn es noch so touristisch ist, darf auch nicht fehlen.

Von welchen Komikern lassen Sie sich inspirieren?

Von den Münchnern und der Gesellschaft an sich, mehr Komik geht fast nicht.

Das Leben schreibt die besten Geschichten, deshalb braucht man keine Comedians zur Inspiration, es reicht, sich einfach die „ganz normalen“ Menschen anzuschaun.

Welche Ihrer Sketche oder Auftritte waren besonders herausfordernd für Sie?

Grundsätzlich sind die Auftritte am herausforderndsten, bei denen man nicht richtig fit ist. Klar könnte man absagen, aber das mache ich nur in richtig extremen Fällen. Der Zuschauer hat ein Recht darauf, eine 100 Prozent Performance zu bekommen, deshalb versuchte ich immer alles zu geben.

Welche Reaktion von einem Fan oder Zuschauer hat Sie am meisten überrascht oder berührt?

Ich habe schon alles erlebt, vom Heiratsantrag bis hin zum Lachanfall, der einfach nicht mehr enden wollte.

Ich freue mich immer am allermeisten, wenn die Zuschauer ausgelassen sind und eine gute Zeit haben, das ist eine tolle Motivation und ein wunderbares Glücksgefühl. Dieses Gefühl von Gemeinsamkeit berührt mich immer, das ist ja nicht selbstverständlich.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Spaß heute Abend in Rottach-Egern.

HoamStories-Tour

Wer bei unserer Ticket-Verlosung leider nicht gewonnen hat, kann sein Glück noch auf der Website versuchen. Teilweise gibt es noch Restkarten für verschiedene Termine.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Interview

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner