In Wiessee wird’s wieder eng

von Nina Häußinger

Schon letztes Jahr wurden große Sanierungsmaßnahmen am Zentralparkplatz im Wiesseer Ortskern durchgeführt. Eigentlich sollten die schon im Dezember abgeschlossen werden. Doch jetzt sind die Bagger erneut angerückt.

Die Arbeiten am Wiesseer Zentralparkplatz sind wieder in vollem Gange

Schon Ende letzten Jahres wurde am Zentralparkplatz in Wiessee gebaut. Grund waren große Schäden am Schmutzwasserkanal. Auf einer Länge von 95 Metern müssen hier Rohre erneuert werden. „Aufgrund der schlechten Untergrundverhältnisse werden die Kanäle auf Pfähle gegründet“, so der technische Betriebsleiter des Abwasserzweckverbands Markus Strohschneider im November.

Ursprünglich sollten die Arbeiten noch im letzten Jahr abgeschlossen werden. Das hat nicht ganz geklappt. Seit einigen Tagen laufen die Arbeiten wieder auf Hochtouren, der Parkplatz ist nur teilweise nutzbar und auch die Einfahrt in die Adrian-Stoop-Straße ist derzeit blockiert.

Anzeige

Arbeiten sollen noch bis Ende nächster Woche dauern

„Die Ende letzten Jahres begonnenen Kanalbauarbeiten konnten witterungsbedingt und wegen der äußerst ungünstigen Bodenverhältnisse nicht wie geplant im Dezember abgeschlossen werden“, erklärt Strohschneider auf Nachfrage.

In der letzten Woche wurden die Arbeiten nun wieder von der Firma Willibald aufgenommen. „Noch diese Woche können die Kanalarbeiten, in der nächsten Woche dann die Arbeiten zur Oberflächenwiederherstellung abgeschlossen werden“, so Strohschneider weiter. Von den Maßnahmen ist allerdings aktuell auch die Einfahrt in die Adrian-Stoop-Straße betroffen. Ein Abbiegen von der Hauptstraße in Richtung See ist derzeit deshalb nicht möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus