Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Bayerischer Rundfunk in Fischbachau

Jetzt red‘ i: „Die Bauern und der Streit um den Wolf“

Von Filiz Eskiler

Der Bayerische Rundfunk kommt bald nach Fischbachau – und lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Miesbach ein. Die Diskussionssendung „Jetzt red‘ i“ will Bauern und Wölfe thematisieren – Schützen oder schießen?

In der Sendung „Jetzt red‘ i“ vom Bayerischen Rundfunk soll es bald um Wölfe gehen. / Quelle NABU Michael Hamann (Zwei Daubaner Welpen im Dez 2015)

Vergangene Woche demonstrierten 1.200 Bauern unter dem Motto „Ausgebimmelt?“ in München. Der Grund ist die Zahl an Tieren, die von Wölfen gerissen werden. So wurden im Jahr 2020 in Bayern fast 40 Tiere von Wölfen gerissen, erklärt der Bayerische Rundfunk. Besonders schwierig sei die Situation für die Almbauern, denn sie können ihre Tiere im bergigen Gelände nur schlecht durch Weidezäune schützen.

Zwei Parteien, zwei Meinungen

Die demonstrierenden Bauern wollen, dass Wölfe in der Nähe von Almen abgeschossen werden dürfen. Die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) unterstützt diese Forderung, denn: „Die Ausbreitung des Wolfs darf nicht dazu führen, dass die naturnahe und tierwohlgerechte Landwirtschaft in manchen Regionen aufgegeben wird“, erklärt sie. Anders denken die Grünen. Statt der Tötung von Wölfen, welche in Deutschland klar unter Naturschutz stehen, soll ein effektiveres Wolfsmanagement und eine bessere Förderung der Bauern helfen.

Über dieses Problem – der Streit zwischen Bauern und Wölfen – soll bald in Fischbachau gesprochen werden. Die Diskussionssendung „Jetzt red‘ i“ vom Bayerischen Rundfunk kommt am Mittwoch, den 20. Oktober 2021 in die Wolfseehalle. Als Vertreterin der CSU wird Michaela Kaniber dabei sein, für die Grünen spricht Gisela Sengl, sie ist die agrarpolitische Sprecherin der Partei.

„Und am wichtigsten: die Bürgerinnen und Bürger aus Fischbachau und dem Landkreis“, betont Julius Kolb von der Redaktion Bürgersendungen und Gespräche. Kostenlose Karten können für die Sendung via E-Mail an jetztredi@br.de oder unter 089/5900-25299 (Montag – Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr) reserviert werden. Am 20. Oktober geht es dann um 20:15 Uhr mit der Sendung los, Einlass ist ab 19:15 Uhr.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme