Wanderin findet Vermisste bei Benediktbeuern
Junge Frau unterkühlt gefunden – nach vier Tagen!

Sie war stark unterkühlt. Aber sie lebt. Eine vermisste Frau wird nach vier langen Tagen aufgefunden. Angesichts des kalt-nassen Wetters grenzt es an ein Wunder.

Elisabeth B., eine 28jährige Frau, verschwand am vergangenen Donnerstag aus “ihrem gewohnten Lebensbereich”, wie die Polizei es formulierte. Eine großangelegte Suchaktion wurde aufgelegt. Zahlreiche Ehrenamtliche von Feuerwehr bis zur Bergwacht unterstützten bei der Suche. Jeder Tag, der verging, ließ die Chancen auf einen Erfolg schwinden.  

Zufall auf 1000 Höhenmetern

Aber am gestrigen Sonntagnachmittag gegen 14.25 Uhr wurde die vermisste Frau von einer aufmerksamen Wanderin nahe der Eibelsfleckalm (Gemeindebereich Benediktbeuern) auf 1000 Höhenmetern aufgefunden. Sie sei stark unterkühlt gewesen, meldete die Polizei. Frau B. wurde durch die Bergwacht Benediktbeuern mit Unterstützung eines Rettungshubschraubers zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Allein bei der Rettung waren fünf Bergretter der Bergwacht Benediktbeuern beteiligt.

Die Polizeiinspektion Bad Tölz bedankt sich für die zahlreichen Hinweise aus der Bevölkerung und die tatkräftige Suche durch eine Vielzahl von meist ehrenamtlichen Kräften aller beteiligten Organisationen in den letzten vier Tagen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein Polizeimeldung

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner