1. Platz bei Schwimmwettbewerb
Junge Rettungsschwimmer ganz groß

von Katrin Kronschnabl

Über einen Sieg beim Schwimmwettbewerb in Holzkirchen am vergangenen Samstag dürfen sich die jungen Wiesseer Wasserwachtler freuen. Sie fuhren einen Doppelsieg ein. Jetzt geht es weiter zu den Bezirksmeisterschaften in Weilheim.

Nachwuchs Rettungsschwimmer ganz groß.
Junge Rettungsschwimmer ganz groß: Martina Deutsch, Denise Rentzsch, Lenn Börner, Lukas und Philipp Uhlig.

Beim Rettungsschwimmwettbewerb der Kreiswasserwacht Miesbach am 28. Februar waren die jungen Mannschaften des Landkreises erfolgreich. Am Ende hatte sich die intensive Wettkampfvorbereitung mit zusätzlichen Trainingsstunden doch gelohnt.

Die Mannschaften der Jahrgangsstufe 1 und 2 aus Bad Wiessee durften sich über einen grandiosen 1.Platz freuen. Beide haben sich damit für die bevorstehenden Bezirksmeisterschaften am 18. und 19. April im Landkreis Weilheim/Schongau qualifiziert.

Anzeige

Harte Arbeit wird belohnt

Beim Wettbewerb in Holzkirchen wurde nicht nur geschwommen, sondern auch Wasserwacht-Wissen und erste Hilfe in Theorie und Praxis abgefragt. Um am Samstag zu glänzen mussten die 8- bis 10-Jährigen und die 11 bis 13-Jährigen auch oft am Wochenende hart trainieren.

Der Aufwand zahlte sich allerdings aus. Die jungen Rettungsschwimmer können den Landkreis nun im Schongau vertreten und auf einen weiteren Sieg hoffen. Angetreten sind am Samstag insgesamt zehn Mannschaften in drei verschiedenen Jahrgangsstufen aus Bad Wiessee, Schliersee und Holzkirchen.

Jahrgangsstufe 2: Sophia Porer, Maxima Quercher, Marie Schneider, Benedict und Tobias Greif, Stefan Schlosser.
Jahrgangsstufe 2: Sophia Porer, Maxima Quercher, Marie Schneider, Benedict und Tobias Greif, Stefan Schlosser.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Kurzmeldungen

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus