24-Jähriger lief über die Autobahn

Junger Mann auf A8 überfahren

Einen Schockmoment erlebten Montag-Nacht vier Insassen eines VWs auf der A8. Plötzlich rannte ein Mann quer über die Autobahn. Die Fahrerin konnte nicht mehr bremsen.

Montag Nacht kam es zu einem tragischen Unfall auf der A8. Eine 27-jährige Frau aus Witten war mit ihrem VW Caddy Richtung Salzburg unterwegs, als plötzlich ein Mann quer über die Autobahn lief. Die junge Frau erfasste den Mann und er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Nach Abschluss der Spurensicherung und Begutachtung der Unfallstelle und des VW Caddy wurde der Unfallhergang mittlerweile weitgehend aufgeklärt. Der 24-jährige Mann war in einem Bus auf dem Weg von Bozen in seine Heimat Polen. Schon auf der Fahrt fiel er laut Polizei anderen Fahrgästen durch sein nervöses und verwirrtes Verhalten auf. Was dieses Verhalten auslöste sei derzeit nicht bekannt.

So erklärt die Polizei den Unfall

Bei der Rast am Autobahnparkplatz Seehamer See–Ost stieg er aus dem Bus und entfernte sich von der Gruppe. Wie die Holzkirchner Autobahnpolizei mitteilt, muss er dann über die gesamte Autobahn auf die andere Seite gelaufen sein, wo sich ebenfalls ein Rastplatz befindet.

Beim Zurückgehen trat er dann so unvermittelt auf die Fahrbahn, dass die VW-Fahrerin keine Möglichkeit mehr hatte, auszuweichen. Bei dem Aufprall wurde er sofort tödlich verletzt. Die Angehörigen des jungen Mannes wurden über das polnische Konsulat verständigt und werden auch durch dieses betreut.

Ursprünglicher Artikel vom 20. August 2019

Gestern Nacht gegen Mitternacht war eine 27-Jährige aus Witten mit ihrem VW Caddy auf der A8 Richtung Salzburg unterwegs. Kurz vor dem Parkplatz am Seehamer See lief plötzlich ein 24-jähriger Mann quer über die Autobahn. Die junge Frau erfasste den Mann. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die vier Insassen des PKW blieben unverletzt. Nach ersten Angaben der Polizei soll der junge Mann mit einem Linienbus aus Bozen angereist sein. Die Hintergründe sind noch unklar. Ein Sachverständiger prüft den genauen Hergang.

Im Einsatz waren mehrere Polizeistreifen, das BRK, die Feuerwehr Weyarn mit 20 Mann und ein Kriseninterventionsteam. Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme zwischenzeitlich voll gesperrt werden.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme