Kabelschwelbrand in der Klosterwachtstraße

von Redaktion

Um 12:41 Uhr wurde die Feuerwehr Tegernsee mit einem Sirenenalarm zu einem gemeldeteten Wohnhausbrand in der Klosterwachtstraße alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte des ausgerückten Halbzuges allerdings schnell fest, dass die Rauchentwicklung lediglich durch einen Kabelschwelbrand an einem Elektro-Ofen verursacht wurde.

Zu einem offenen Feuer kam es dadurch nicht. Nachdem die vorgenommenen Belüftungsarbeiten beendet waren, rückten die Einstzkräfte um 13:15 Uhr wieder ab. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge und 14 Mann Besatzung.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Kurzmeldungen

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus