Voting für Festival beendet

Kein Heimatsound von Beni Hafner

Beni Hafner ist ein Tegernseer Original. Mit seinem bayerischen Gstanzl begeistert er die Tal-Bewohner. Für die Bühne des Heimatsound-Festivals hat es am Ende nicht ganz gereicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum sechsten Mal findet am 27. und 28. Juli das Heimatsound-Festival im Passionstheater Oberammergau statt. Für die Eröffnung haben Bayern 2 und der BR auch heuer wieder Künstler aus Bayern gesucht, die mit ihrer Musik und selbst geschriebenen Song-Texten begeistern.

Der Rottacher Musiker Beni Hafner alias der Oimara hat es dabei unter die fünf Finalisten geschafft. Er hat schon einiges geleitet. Als Vorprogramm von LaBrassBanda und auch im Fernsehen bei “Nuhr ab 18” hat er seine Fans schon begeistern können.

Beni hat es nicht geschafft

Seit Sonntag ist die Abstimmung vorbei. Und obwohl der BR zunächst davon ausging, dass er mit einer aussichtsreichen Position rechnen könne, hat er es nicht bis auf die Bühne des Heimatsound-Festivals geschafft. Hier sind die Bands, die beim Festival auftreten werden.

Das Tal kann trotzdem stolz auf den heimatverbundenen „Oimara“ sein. Hier ist nochmal sein Video zum Song “Lederhosn”, das er extra für die Bewerbung beim Festival gedreht hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige | Wahlwerbung unabhängig von der Redaktion | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme