Polizei Bad Wiessee: Drei Männer, drei Verkehrsdelikte

Keinen Führerschein, nicht versichert und betrunken

Von Redaktion

Am Dienstag und Mittwoch führte die Wiesseer Polizei an unterschiedlichen Stellen im Tegernseer Tal mehrere Kontrollen durch. Dabei erwischten sie drei männliche Fahrer bei verschiedenen Verkehrsdelikten. Einer davon wurde bereits vergangene Woche von der Polizei erwischt…

Wie die Wiesseer Polizei berichtet, kontrollierte eine Zivilstreife am Dienstagnachmittag gegen 16:45 Uhr einen 43-jährigen Mann aus Tegernsee in der Koglkopfstraße in Wiessee. Obwohl er hinter’m Steuer saß, gab der Fahrer zu, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und noch nie war. Eine Überprüfung im Polizeicomputer ergab, dass der Mann bereits vergangene Woche in Tegernsee erwischt und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt wurde. Die Polizei erklärt:

Besonders unverständlich: Der Beifahrer, der sich bei beiden Kontrollen mit im Pkw befand, hatte einen Führerschein.

Am Mittwochnachmittag gegen 17:30 Uhr kontrollierte die Polizei dann einen Renault Kangoo mit Münchner Zulassung in Gmund. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Pkw bereits seit Herbst 2021 nicht mehr versichert war. Der Pkw wurde noch vor Ort entstempelt. Den 40-jährigen Münchner erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Mit 1,2 Promille unterwegs

Am Mittwochabend ging der Polizei dann noch ein betrunkener Fahrer ins Netz. Ein 52-jähriger Miesbacher hatte wohl zuvor etwas zu tief ins Glas geschaut. Er wurde von der Zivilstreife gegen 21:15 Uhr in der Tegernseer Straße in Gmund einer Kontrolle unterzogen. Dabei zeigte der Alkomat einen Wert von etwa 1,2 Promille an. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme