Verkaufsoffenes Wochenende in Tegernseer Rosenstraße

Koane Autos aufm Wuiderer Markt

Zum dritten Mal findet in Verbindung zum Bergfilm-Festival der Wuiderer Markt in Tegernsee statt. Ein ganzes Wochenende lang locken lokale Geschäftsleute wieder zum Bummeln in die historische Rosenstraße. Doch Autos müssen draußen bleiben.

An diesem Wochenende ist die Rosenstraße für den Verehr gesperrt. / Quelle: Klaus Wiendl

Zum Bergfilm-Festival 2016 feierte der Wuiderer Markt in Tegernsee Premiere. Und auch heuer lädt die Vereinigung der Tegernseer Geschäftsleute gemeinsam mit der Stadt Tegernsee wieder zum Bummeln in die Rosenstraße ein. Am kommenden Wochenende werden an rund 30 Ständen regionale und handwerkliche Produkte rund um das Thema Bergregion verkauft.

Los geht es sowohl samstags als auch sonntags (19./20.10.) um jeweils 11 Uhr. Bis 17 Uhr kann dann gestöbert und gekauft werden – und das ganz ohne Verkehr. Denn für den Wuiderer Markt wird die Rosenstraße ein Wochenende lang komplett gesperrt. Ab der Abzweigung von der Hauptstraße (B 307) bis zum Anwesen in der Rosenstraße 27 ist dann kein Durchkommen mehr.

Die Sperrung beginnt an beiden Tagen um 7:00 Uhr und endet um 19:00 Uhr. Zusätzlich gilt während dieses Zeitraums absolutes Halteverbot in der Rosenstraße. Zuwiderhandlungen gegen diese Anordnung können mit Geldbußen von zehn bis zu 1.000 Euro geahndet werden, heißt es seitens der Stadtverwaltung. Also lieber das Auto daheim lassen und gemütlich durch die Rosenstraße spazieren.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme