Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
491

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Kommt endlich der Halbstundentakt bei der BOB?

Von Redaktion

Gute Nachrichten für alle Pendler: Ab dem Jahr 2020 soll das Angebot auf den Strecken der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) erheblich ausgeweitet werden. Damit könnte nun auch endlich der lang ersehnte Halbstundentakt realisiert werden.

Diese Lint 54-Züge sollen ab 2020 im Oberland verkehren. Dann soll auch der Halbstundentakt eingeführt werden.

Das Bahnnetz in Oberbayern soll ausgeweitet werden. Ilse Aigner, Landtagspräsidentin und Stimmkreisabgeordnete für den Landkreis Miesbach, gibt in einem aktuellen Schreiben bekannt: Sowohl das Angebot auf den Strecken der BOB als auch auf den Strecken der Werdenfelsbahn von München nach Kochel am See und Garmisch-Partenkirchen soll erweitert werden.

Anzeige | Hier können Sie werben

Der Ausschuss für Wohnen, Bau und Verkehr hat heute, am 9. April, auf Initiative von Aigner und Martin Bachhuber, Stimmkreisabgeordneter für den Stimmkreis Bad Tölz-Wolfratshausen/Garmisch-Partenkirchen, einen Antrag der CSU-Landtagsfraktion und FW-Landtagsfraktion befürwortet. „Damit machen wir die Schiene in der Region noch attraktiver”, so Aigner.

Halbstundentakt soll Individualverkehr eindämmen

Die Staatsregierung ist nunmehr aufgefordert, im Rahmen des Fahrzeugwechsels bei der BOB von den alten Integralen auf die neuen LINT-Triebwagen zusätzliche Fahrzeuge zu bestellen. Damit soll „alsbald eine Angebotsausweitung durch höhere Kapazitäten und Taktverdichtungen, auch am Wochenende,“ erreicht werden, wie es in dem Antrag heißt.

Für Aigner und Bachhuber bedeutet dies: „Ein Halbstundentakt, wann immer das möglich ist.“ Für die beiden Parlamentarier ist der Stundentakt in seiner bisherigen Form „nicht mehr zeitgemäß“, wenn man den immer weiter zunehmenden Verkehr wirkungsvoll eindämmen möchte. Aigner betont:

Wir müssen die Schiene stärken, und das geht nur über eine Taktverdichtung. Nur dann sind die Menschen auch vermehrt bereit, auf das Auto zu verzichten.

Die LINT-Fahrzeuge (leichter innovativer Nahverkehrstriebwagen), die ab 2020 auf den BOB-Strecken eingesetzt werden, „leisten aufgrund ihrer erheblich geringeren Verbrauchswerte zugleich einen Beitrag zum Umweltschutz und zur Reduzierung des Ausstoßes von Kohlendioxid“, so die CSU-Abgeordnete abschließend.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme