Welcher überzeugt am meisten?
Krapfen-Duell am Tegernsee

Unsere Redaktion hatte Hunger auf Süßes und hat ein paar Krapfen aus dem Tal getestet. Welche Bäckerei hat am besten abgeschnitten?

Verschiedene Krapfen wurden von uns getestet. Hier auf dem Bild seht ihr die beiden vom Meier Bäck / Foto: Redaktion

In den vergangenen Wochen haben wir zur Mittagspause klebriges Gebäck gegessen. Vor allem die kleineren Bäckereien haben wir uns vorgenommen. Wir waren zu Besuch bei der Bäckerei Hauser, testeten den Meier Bäck in Gmund sowie das Café Wagner und die Bäckerei Tremmel. Dieser kleine Test ist natürlich nicht repräsentativ. ❤️

Bäckerei Hauser, Bad Wiessee: (Puder)zucker-Schock

Optik: Wer Puderzucker liebt, ist hier genau richtig. Die Krapfen sehen sehr ansprechend aus, aber scheint es, als wäre einem der Zuckerstreuer aus der Hand gerutscht? Bei einem der Krapfen wurde vielleicht etwas zu großzügig mit Puderzucker umgegangen, denn beim Essen wurde dieser teilweise eingeatmet (“Hust, hust”).

Geschmack: Gut und gut gefüllt, mit leckerer, nicht zu süßer und auch nicht zu saurer Marmelade, war er. Natürlich durfte auch ein Exemplar mit Eierlikör nicht fehlen. Der kam allerdings nicht so gut an.

Man fühlt sich sofort zurückversetzt in Omas Wohnzimmer früher, wo es immer Verpoorten Eierlikör gab. Irgendwie möchte man unbedingt weg. Eine Testperson

Mit dem Likör wurde hier wirklich nicht gespart. Bei unserem Exemplar lag wohl ungünstigerweise auch eine kleine “Fehlfunktion” vor: Es war nur die eine Hälfte voll mit Eierlikör, die andere ging leer aus.

Preis: 1,80 € für einen Marmeladenkrapfen mit Staubzucker und 2 € für einen Krapfen mit Glasur.

Meier Bäck, Gmund: “Etwas undicht, aber da kann man drüber hinwegsehen.”

Optik: Vom Meier Bäck haben wir die Leckerbissen mit Marillenmarmelade und Vanillepudding getestet. Beide sahen sehr appetitlich aus, hatten ein ansprechendes Puderzucker-Muster (genau richtig dosiert) oder waren mit Mandeln dekoriert.

Geschmack: Der mit Marmelade war gut gefüllt (teilweise etwas unregelmäßig). Die Konsistenz hat allen gut gefallen. Schön luftig, nicht fettig. Die Marmelade war einigen von uns etwas zu sauer: “Zu Beginn sehr nett, hinten raus eher sauer.” Bei dem Exemplar mit Vanillepudding mussten wir schnell sein. Der hat allen so gut geschmeckt und jemand wollte ihn dann (fast) ganz alleine aufessen: “Mein Ding, toll, mit den Mandeln obendrauf, sensationell.” Das war übrigens der, der nicht “ganz dicht” war.

Etwas undicht, aber da kann man drüber hinwegsehen. Ein Krapfenliebhaber

Preis: 2,15 € / Stück (Marille). 2,40 € / Stück (Vanille).

Bäckerei Tremmel, Rottach-Egern: “Best of Puderzucker.”

Optik: Auf so manch Gebäck war extrem viel Puderzucker, auf anderen fast nix. “Da passt das Verhältnis nicht”, meint einer von uns. Anderen gefällt das jedoch sehr gut:

Best of Puderzucker. Ein Zucker-Fan

Geschmack: Gute Konsistenz, sehr saftig. Das Verhältnis von Marmelade und Teig ist sehr gut. “Sehr süß, aber einfach ein Klassiker.”

Preis: 2,50 € für einen Krapfen.

Café Wagner, Gmund: “Danach brauchst du erstmal nix Süßes mehr.”

Optik: Das Stück mit Marmelade sah sehr einladend aus. Da wollte man sich sofort draufstürzen. Und wahre Schokoholics können dem anderen Exemplar wohl kaum widerstehen.

Links: Café Wagner, rechts: Tremmel. / Foto: Redaktion

Geschmack: Hier scheiden sich die Meinungen. “Gute Konsistenz, fluffiger Teig und leckere Marmelade”, meint eine der Testpersonen. Die andere wiederum wurde nicht so “vom Hocker gehauen”. Neben dem Stück mit Marmelade haben wir auch noch eins mit Vanillepudding getestet.

Danach brauchst du erstmal nix Süßes mehr. Sehr sättigend und sehr mächtig. Jemand, der jetzt wohl etwas Salziges braucht

Mit Pudding und Schokoglasur wurde hier wirklich nicht gespart. Für Leute, die viel und gerne Süßes essen, genau richtig.

Preis: 2,40 € / Stück (Marmelade). 2,70 € / Stück (Vanille).

Fazit

Da sind sich (fast) alle einig: Unser Redaktionssieger bei den Marmeladen-Krapfen ist die Bäckerei Tremmel.

Info

Getestet haben wir nach folgendem Schema: Aussehen, Marmeladenverhältnis und Geschmack. Bei unserem Test haben wir unsere Aufmerksamkeit kleinen Bäckereien gewidmet (keine Ketten). Wir haben natürlich nicht alle Bäckereien in der Umgebung getestet. Falls also euer Favorit nicht dabei sein sollte, nicht traurig sein. Der nächste Test kommt bestimmt bald. Und der Rest ist natürlich (wie fast überall) Geschmackssache.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner