Krasser Fahrfehler: Unfall knapp verhindert

von Marius Mestermann

Fast kam es zum Frontalzusammenstoß: Eine Holzkirchnerin musste gestern Abend einem Unbekannten ausweichen, der mitten im Ort ein gefährliches Überholmanöver startete. Ein vierstelliger Schaden entstand trotzdem – und der Verursacher ist flüchtig.

Gestern Abend gegen 19 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem schwarzen PKW auf der Tegernseer Straße am Holzkirchner Marktplatz Richtung Ortsausgang. Auf Höhe der ‚Alten Post‘ staute sich der Verkehr, sodass der SUV dort zum Stehen kam.

SUV schert plötzlich aus

Eine 56-jährige Holzkirchnerin fuhr auf der Gegenseite ortseinwärts mit ihrem Dacia und war etwa zehn Meter von dem Unbekannten im schwarzen SUV entfernt, als dieser plötzlich zum Überholen ausscherte. Er beschleunigte auf der Gegenfahrbahn stark und zwang die 56-Jährige so zum Ausweichen auf den Gehweg.

Zwar konnte so ein Frontalzusammenstoß vermieden werden, doch die Fahrerseite des Dacia wurde verkratzt, es entstand ein Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Der Unfallverursacher blieb noch kurz stehen, flüchtete dann aber über die Tegernseer Straße auswärts.

Anzeige

Gibt es noch weitere Geschädigte?

Laut Polizei ist nicht auszuschließen, dass der Unbekannte dabei auch noch andere Fahrzeuge beschädigte. Die Beamten erbitten Hinweise zum Fahrer oder Kennzeichen des PKW an die Holzkirchner Dienststelle.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus