Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Kryptowährungen, warum spricht jeder darüber?

Von Extern

Kryptowährungen sind in aller Munde, und was als leichter Nieselregen begann, ist jetzt ein richtiger Hype mit etlichen Nachrichten zum Thema Kryptowährungen. Derzeit nehmen diese virtuellen Währungen einen noch nie dagewesenen Stellenwert ein, doch wird das auch langfristig so sein?

Für das Phänomen des Krypto-Booms gibt es eine Erklärung: Kryptowährungen sind beliebt geworden, weil sie von vielen Menschen auf der ganzen Welt genutzt werden. So einfach ist das.

Sind Kryptowährungen nur heiße Luft?

Sind Kryptowährungen nur ein vorübergehender Trend, und ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich der Hype wieder in Luft auflöst? Genau diese Fragen werden immer wieder diskutiert, und niemand ist sich wirklich einig.

Eine der größten Gefahren von Kryptowährungen, wie z. B. Bitcoin, ist ihre extreme Volatilität. Ja, digitale Währungen sind in den letzten Jahren stark im Wert gestiegen, aber genauso wie sie gestiegen sind, können sie auch wieder an Wert verlieren und Tausende von großen und kleinen Anlegern in den Ruin treiben. Um Probleme mit der Volatilität zu vermeiden, müssen Sie über ausreichende Finanzkenntnisse verfügen. Oder Sie können automatisierte Handelssoftware wie Bitqt verwenden.

Mindestens acht Wirtschaftsnobelpreisträger, einige davon aus gegensätzlichen Wirtschaftsschulen, haben Bitcoin und andere Kryptowährungen als eine potenziell zerstörerische Wirtschaftsblase bezeichnet. So bezeichnete ein Professor der New York University Bitcoin sogar als die „Mutter aller Blasen“.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind ein digitales Tauschmittel und Wertaufbewahrungsmittel. Und das war’s auch schon. Das klingt im Grunde ganz einfach, aber eigentlich steckt eine ziemlich komplexe Technologie dahinter.

Im Gegensatz zu herkömmlichem Geld unterliegen Kryptowährungen keinen internationalen Normen oder staatlichen Vorschriften. Viele Länder versuchen derzeit, Kryptowährungen zu regulieren, aber bisher zeichnen sich Kryptowährungen dadurch aus, dass sie hochgradig verschlüsselte und sichere dezentralisierte Systeme sind.

Außerdem werden Kryptowährungen von keiner Zentralbank vertreten und haben somit keine physische Rückendeckung. Der Schlüssel zum Verständnis dieser neuen virtuellen Währungen liegt daher in der Technologie: die Blockchain, eine Technologie mit unglaublichem Potenzial.

Dank der Blockchain-Technologie kann jede Transaktion verifiziert werden und es ist nicht möglich, dass dieselbe Währung zweimal ausgegeben werden kann – was in puncto Geld von grundlegender Bedeutung ist.

Wo kann man Kryptowährungen kaufen?

Aktuell gibt es viele Seiten im Internet, auf denen man Kryptowährungen kaufen und wechseln kann. Sind alle diese Seiten empfehlenswert? Natürlich nicht. Wichtig ist, dass man die Websites kennt, auf denen man Bitcoin oder andere Kryptowährungen sicher und geschützt kaufen kann.

Eine der beliebtesten und einfachsten Seiten ist Coinbase, die sich auch als eine der zuverlässigsten und seriösesten auf dem Markt erweist.

Eine weitere der meistgenutzten Websites zum Erwerb von Kryptowährungen ist Binance, die sogar über mobile und Desktop-Anwendungen verfügt, um einen einfachen Zugang von jedem Gerät und Ort aus zu ermöglichen.

Partner Content

Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme