Küchenausstattung – welches Küchenzubehör ist es wert, in der Küche zu stehen?

von Carolin Blazek

Auf welche Küchenhelferin können oder wollen Sie nicht verzichten? Es gibt unzählige Möglichkeiten, sich das Leben in der Küche einfacher zu gestalten. Grundsätzlich gilt: Je öfter ein Gerät oder Utensil benötigt wird, desto leichter sollte es erreichbar sein. Alles andere kann ruhig in die zweite, dritte oder vierte Reihe zurücktreten.

Die schönsten Küchenaccessoires und Küchenzubehör

Zu den wichtigsten Bereichen der Küche gehört der Spülbereich. Dieser besteht in der Regel aus der Spüle selbst und einer Abtropffläche. Der Kauf zusätzlichen Spülzubehörs erleichtert das Arbeiten in der Küche. Sinnvoll können der ergänzende Kauf eines Abtropfgestells und eines Papierhandtuchhalters sein. Auch wenn in den meisten Küchen mittlerweile die Spülmaschine einzig gehalten hat, kommt es doch immer mal wieder vor, dass man zwischendurch etwas mit der Hand abwäscht und dann ist es gut, die Sachen einfach und unkompliziert auf ein Abtropfgestell zu platzieren. Ein nützliches Helferlein ist ebenfalls das Papiertuch. Man kann es als Unterlage nutzen, um etwas zu schälen oder kleinere Verschmutzungen entfernen, ohne ein Stoffhandtuch nutzen zu müssen, das anschließend in die Waschmaschine muss. Zudem ist das Papiertuch dazu geeignet, mit den Speiseresten in die Biotonne zu wandern.

Abtropfgestell gleich Abtropfgestell?

Nicht ganz. Auch wenn jedes Abtropfgestell den Hauptzweck erfüllt – Wasser abtropfen zu lassen – gibt es doch Unterschiede. Für den Vorgang nicht so entscheidend, aber dennoch wichtig ist das Design. Auch hier gibt es verschiedene Farben, Formen, Größen und Materialien. Zunächst einmal ist es wichtig, sich über das eigene Abwaschverhalten Gedanken zu machen. Wird viel mit der Hand abgewaschen oder erledigt das in der Regel die Spülmaschine und nur gelegentlich werden stark verschmutzte große Töpfe gespült? Je nach Einsatzzweck kann also ein Abtropfgestell ganz anders aussehen. Eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten finden Sie hier.

Um Trockenflecken zu vermeiden, empfiehlt es sich, die zu trocknenden Gegenstände möglichst senkrecht zu positionieren. Für das Besteck gibt es hierzu kleinere Fächer, um ein Umkippen zu vermeiden. Auch für Teller gibt es spezielle Halterungen und Gläser sollten möglichst auf den Kopf gestellt werden mit wenig Auflagefläche am Glasrand.

Für größere Gegenstände wie Töpfe und Pfannen gibt es sogenannte Trockenmatten. Diese eignen sich sehr gut, wenn man das Geschirr nur ablegen möchte, um es nach dem Spülen von Hand mit dem Geschirrtuch abzutrocknen.

Abtropfgestelle können auch als Erweiterung zum Spülbecken angeschafft werden, wenn sie neben der Abtropffunktion über ein zusätzliches Auffangbecken verfügen. Als Alternative dazu können auch dicke Abtropftücher ausgelegt werden, die das Wasser aufsaugen und anschließend einfach zum Trocknen aufgehängt werden können.

Um das Spülequipment zu vervollständigen, gibt es praktische Spülbeckenorganizer. In ihnen lässt sich alles, was man zum Spülen braucht, gut einordnen und sortieren, sodass Spülmittelflasche, Schwamm und Co. ihren festen Platz haben und alles einen sauberen und ordentlichen Eindruck macht.

Welcher Küchenrollenhalter ist der richtige?

Es gibt unzählige Arten Küchenrollenhalter. Sie können neben der Spüle stehen, an der Wand hängen, aus Holz, Metall oder Kunststoff sein oder auch Zusatzfunktionen erfüllen wie etwa das Vorhalten von Alu- oder Frischhaltefolie. Daneben gibt es pfiffige kleine Zusatzgimmicks, die einem das Leben zusätzlich erleichtern, wie beispielsweise eine Klemme, die ein selbstständiges Abrollen der Papierrolle verhindert. Wer sich für Küchenrollenhalter interessiert oder kaufen möchte, findet eine Übersicht der verschiedenen Varianten hier: https://formadore.de/kuchenrollenhalter. Auf Grund ihrer Größe lassen sich Küchenrollenhalter sehr gut online bestellen.

Tip: Küchenrollenhalter gehören zu den meistgenutzten Helfern in der Küche. Es empfiehlt sich daher, in ein stabiles und langlebiges Modell zu investieren. Wenn möglich, sollte der Halter fest mit dem Untergrund verankert werden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Partner-Content

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus