Bühne frei für "Merged "
Rottach-Egern groovt ins Wochenende

von Sabiene Hemkes

Kurz vor dem traditionellen Seefest am 12. Juli werden am Samstag Gitarrenriffs und ein grooviger Sound den See in Rottach-Egern in Wallung bringen. Die „Kulturbühne des Sommers 2022“ eröffnet die Konzertreihe mit der Band Merged aus Geretsried.

Junges Sommerevents in Bad Wiesse, Rottach-Egern und Gmund. Die Kulturbühne startet am 09. Juli in die zweite Saison. / Quelle: TTT

Die Kulturbühne geht in das zweite Jahr. Im Corona-Sommer 2021 riefen der Kunst- und Kulturverein Rottach-Egern und die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) die Kulturbühne als neuen Auftrittsort für lokale und regionale Künstler ins Leben. Heuer wird die mobile Veranstaltungsbühne neben Rottach-Egern und Bad Wiessee, zusätzlich in Seeglas in Gmund aufgebaut. Daher ist jetzt auch der Gmunder Kulturreferent Josef Stecher mit an Bord.

Aus den vielen Bewerbern wurden zehn Künstler und Künstlerinnen ausgewählt, die immer samstags die jeweiligen Orte bespielen. Der Eintritt zu den Konzerten ist kostenfrei und für Essen und Trinken wird jeweils gesorgt. Insgesamt wollen die Organisatoren das Programm „noch jünger und frecher gestalten“, wie es in der Ankündigung verheißungsvoll heißt.

Merged covert die Großen der Rockmusik

Den Auftakt bestreitet am 9. Juli um 18:30 Uhr die junge Band Merged. Das sind fünf junge Musiker aus Geretsried. Im Moment beschränkt sich Merged noch darauf, die Musik der Größen des Rocks, des Grunge und der Indie-Szene zu ihrer eigenen zu machen. Die Song-Auswahl beginnt zeitlich in den Sechzigern und endet im Heute. Ihren ganz eigenen Sound beschreiben die Musiker als „gut tanzbar und sauber groovig“ und manchmal auch etwas “dreckig”.

Da folgt in der Setliste schon mal ein Cover der Arctic Monkeys, einem Superhit der alten Rockgiganten Toto. Dazu Britpop von Oasis, oder Grungiges von Nirvana aus Seattle bis hin zum Beatles Klassiker „Hey Jude“ in der Zugabe. Aber egal welche Größe des Musikgeschäftes Merged covern – immer findet sich der teils harte und groovige Sound der jungen Musiker in den Stücken wieder.

Mit dabei am Samstag sind Marcus Reiners (Schlagzeug) aus Gelting, Laura Dessel (Gesang/ Gitarre) aus Wolfratshausen und die Geretsrieder Simon Hammerschmied (Gitarre), Kosta Kapalidis (Gitarre/ Gesang) sowie Eduard Schweighardt (Bass/ Klavier). Rockt gemeinsam mit Merged den südlichen Tegernsee. Vorab könnt ihr die Band auch auf deren Instagram-Kanal kennenlernen.

An den darauffolgenden neun Samstagen erwarten euch „d‘Housemusi“ (16. Juli), „Gone Fishin“ (23. Juli), „Tritonik“ (30. Juli), „The Powerjoints” (06. August) „IGANANA“ (13. August), „Bohemian Saxtett“ (20. August) und „Troubarberdour” (03. September). Zum Abschluss der Gigs der Kulturbühne 2022, am 10. September, kommt noch „Pointeleven“ an den Tegernsee.

Die Konzerte finden ausschließlich bei passender Witterung statt. Die Entscheidung wird am jeweiligen Veranstaltungstag bis 12:00 Uhr getroffen. Verschiebetermine wird es nicht geben. Weitere Informationen findet ihr hier.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus