Kurze Sommerpause voraus

von Redaktion

Tagsüber sonnig, abends Gewitter – so könnte man das Wetter der bisherigen Woche zusammenfassen. Immerhin gibt es gute Nachrichten für das Wochenende, bevor es dann kühl und regnerisch wird im Tegernseer Tal. Wir verraten euch, wann.

In der kommenden Woche macht der Sommer eine kurze Pause.

In dieser Woche hat feuchtwarme Luft das Wetter im Oberland bestimmt. Dabei haben sich besonders nachmittags und abends Gewitter gebildet. „Der Schwerpunkt dieser Gewitterbildung lag allerdings um die Isar herum und westlich davon, sodass das Tegernseer Tal nicht soviel davon abbekommen hat, Holzkirchen schon eher“, so unser Schaftlacher Wetterexperte Hans Wildermuth.

Freundliches Wetter am Wochenende

Dafür haben im Bereich von Kochel bis Wolfratshausen schwere Unwetter gewütet. So sind in dieser Woche von Montag bis Freitagmorgen in Holzkirchen 69 mm, in Geretsried 98 mm Regen gefallen, in Wiessee hingegen nur 27 mm und in Schaftlach 38 mm. Ein Millimeter Regen entspricht einem Liter Regenwasser pro Quadratmeter. Wildermuth erklärt weiter:

Anzeige

Die schwülwarme Luft wird im Laufe des heutigen Freitags durch trockene und kühlere Luft ersetzt, die das Wetter über das Wochenende recht freundlich gestaltet.

Damit werden sowohl Samstag als auch Sonntag sonnig und trocken. Die Luft kann sich durch die Einstrahlung auf 20 bis über 25 Grad erwärmen, wobei der Sonntag der wärmere Tag wird. „Was will man mehr? Verspätete Johannifeuer können abgebrannt werden, die Waldbrandgefahr ist wegen der vorangegangenen Regenfälle niedrig und wird für Samstag mit 1, für Sonntag mit 2 auf der fünfteiligen Skala vom Deutschen Wetterdienst vorhergesagt.“

Dauerregen und 15 Grad

Zu Beginn der Woche werde laut Wildermuth vor einem Tiefdruckgebiet in der Biscaya wieder ein Schwall schwülwarme Luft aus Südfrankreich herangeschafft. „Der Montag dürfte noch trocken und sehr warm daherkommen, noch wärmer als der Vortag. In der Nacht auf Dienstag und tagsüber haben wir dann wieder eine Gewitterlage mit deutlicher Abkühlung.“

Danach komme das Tief aus der Biscaya langsam nach Mitteleuropa hereingedriftet und bestimmt mit seiner feuchten und kühleren Luft das Wetter bis zum Wochenende. „Das bedeutet ab Mittwoch viel Regen, vereinzelt gewittrig, nur kurze sonnige Abschnitte, in denen die Temperatur mit Mühe über die 20-Grad-Marke klettert“, so der Wetterfrosch.

Bei Dauerregen bleibe die Temperatur auch tagsüber unter 15 Grad. Im Vergleich zur aktuellen Woche wird es kühler und weniger sommerlich. Immerhin scheint sich zum nächsten Wochenende, genauso wie diese Woche, etwas wärmere und weniger feuchte Luft durchzusetzen und wieder sommerliches Wetter zu ermöglichen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus