Kurzmeldung: Tegernseer Sparkasse wegen Raucher evakuiert

von Sascha Salmen

Die Sparkasse in Tegernsee

Ergänzung vom 16. März / 16:28 Uhr
Laut Auskunft der Tegernseer Feuerwehr ist der Grund für die starke Rauchentwicklung und die notwendig gewordene Evakuierung der kompletten Tegernseer Sparkasse mittlerweile auch bekannt.

Es war eine in einen neben der Bank befindlichen Gulli geworfene Zigarettenkippe, die dort vorhandenes trockenes Laub zum schwelen gebracht hat.

Der Rauch, der durch den daraus entstandenen Schwelbrand entstanden ist, zog im Anschluß durch die Abwasserrohre und war dann auch der Auslöser für den Alarm.

Anzeige

Ursprünglicher Artikel vom 16. März / 13:18 Uhr

Viel Rauch um nichts. Glücklicherweise.

Aufgrund einer Betriebsstörung mussten heute Vormittag an der Tegernseer Sparkasse und der angeschlossenen Hof-Apotheke insgesamt 38 Menschen das gesamt Gebäude räumen. Dabei war es zu einer Rauchentwicklung in der Dachrinne einer Glaspyramide der Bank gekommen, die von Mitarbeitern des Instituts entdeckt wurde.

Daraufhin musste die Tegernseer Feuerwehr im Rahmen eines Katastrophenplans das komplette Haus evakuieren. Erst danach wurde der Ursprung der Rauchentwicklung gefunden und mit Wasser gelöscht.

Der Betrieb der Sparkasse war für eine halbe Stunde unterbrochen und konnte im Anschluß ohne weitere Einschränkungen fortgesetzt werden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus