Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
142

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Waldbrandgefahr im Landkreis stark erhöht

“Lagerfeuer wären grob verantwortungslos”

Von Nina Häußinger

Am Osterwochenende steigt die Waldbrandgefahr für den Landkreis Miesbach ernorm. Gerade in der jetzigen Situation wären Brände verheerend.

Lagerfeuer wären aktuell verantwortungslos / Archivbild

In den kommenden Tagen gilt für den Landkreis Miesbach Warnstufe 4 von 5 auf der Waldbrandgefahren-Indexkarte des Deutschen Wetterdienstes. Die Waldbrandgefahr ist damit in allen Wäldern im Landkreis Miesbach sehr hoch. Daxenfeuer sind verboten.

Personen, die sich trotz Ausgangsbeschränkung im Wald aufhalten – Sport und Bewegung an der frischen Luft sind laut Rechtsverordnung erlaubt – sollen sich unbedingt verantwortungsvoll verhalten. „Rauchen, offenes Licht und die Entsorgung von brennbaren Stoffen müssen unterbleiben. Lagerfeuer sind aktuell sowieso nicht erlaubt, wären aber angesichts der Waldbrandgefahr obendrein grob verantwortungslos“, betont die Pressesprecherin des Landratsamts Sophie Stadler.

Es wäre fatal, die ohnehin durch die Corona-Pandemie stark geforderten Einsatzkräfte aller Blaulichtorganisationen durch einen Waldbrand zu schwächen.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme