TSV Bad Wiessee durch 6:1 in der Aufstiegsrelegation

Torgala beim Entscheidungsspiel

Von Marlon

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

An Fronleichnam brannte in Weyarn die Luft. Der TSV Bad Wiessee trat dort gestern Nachmittag gegen den SV Parsberg an. Der Sieger hat Platz zwei in der A-Klasse sicher und spielt damit in der Relegation um den Aufstieg in die Kreisklasse. Doch betrachtet man Wiessees Spiele gegen Parsberg in dieser Saison ‒ eine Niederlage, ein Unentschieden ‒, so standen die Zeichen eher schlecht. Eine Statistik, die mit dem gestrigen Spiel ihr jähes Ende fand.

Über 300 Zuschauer waren bei Regenwetter an die Sportanlage des TSV Weyarn gekommen. Dass solche Spitzenspiele auch beim Bayerischen Fußballverband hohe Priorität haben, zeigt die Tatsache, dass es ein Schiedsrichtergespann gab. Normalerweise leitet immer nur ein Referee allein die Begegnung. Dieses Mal pfiff Florian Reitmair die Partie ‒ ein Unparteiischer, der sonst in der Bezirksliga aktiv ist.

Am Ende triumphierte der TSV auf schwer bespielbarem Platz mit 6:1. Und dabei gab es vor allem in der zweiten Halbzeit eine Menge schöner Tore zu bestaunen.

Nach dem Sieg gegen Parsberg muss der TSV Bad Wiessee am kommenden Donnerstag um 18:30 Uhr in Gmund gegen den SV Warngau, den Zweitplatzierten der A-Klasse 4, ran. Der Sieger kommt ins entscheidende Relegationsspiel und tritt gegen den Drittletzten der Kreisklasse 2 an. Vielleicht gibt es in den kommenden Partien ebenso viele Tore zu bestaunen wie in unserem Videobericht mit den Highlights des gestrigen Spiels.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme