Leonhardi, Mindestlohn und Alm-Brot

von Nina Häußinger

Die Woche zwischen Kirchweih und Leonhardi beginnt. Außerdem mit dabei: Mindestlohn und Aushilfsjobs und selbstgebackenes Brot von der Alm.

Heute ist Kirchweih-Montag im Tegernseer Tal. Traditionell schließen Gemeinden und Einzelhandel spätestens am Mittag. Dann heißt es Kirtahutschn, Steckäplattln oder Enten essen. Seid ihr auch unterwegs? Schickt uns gerne eure schönsten Kirchweih-Fotos an info@tegernseerstimme.de.

Nach der Kirchweih ist vor Leonhardi. Am Sonntag findet der erste Leonhardifahrt im Landkreis statt. Und zwar in Warngau. Die Wallfahrt startet um 9.30 Uhr in Oberwarngau. Bei uns findet ihr diese Woche eine Übersicht über die Leonhardi-Termine in allen Gemeinden.

Was ihr noch auf der Stimme lest? Mindestlohn: Teufelskreis – einerseits verdienen die Leute mehr, andererseits werden die Preise steigen. Wir haben diese Woche mal ein paar Leute befragt.

Anzeige

Außerdem sind wir mit unserer Almen-Reihe diese Woche auf der Albert-Link-Hütte. Das selbstgebackene Brot ist fast schon im gesamten Landkreis bekannt. Wir geben euch einen Blick hinter die Kulissen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Highlights der Woche

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus