Große Fotostrecke zur Leonhardifahrt in Kreuth (19 Bilder)

Anmerkung vom 08. November / 17:09 Uhr
Die Kreuther Leonhardifahrt am vergangenen Samstag war mit über 3.000 Zuschauern so gut besucht wie seit Jahren nicht mehr. Insgesamt 36 Gespanne mit zahllosen Begleitern gaben, wie jedes Jahr, der ganzen Veranstaltung einen tollen Rahmen.

Die folgenden Bilder von der Leonhardifahrt hat uns Ludwig Hörth zur Verfügung gestellt. Sie zeigen auf schöne Art und Weise den Ablauf des Tages, der für die Kreuther den höchsten Feiertag des Jahres darstellt:

Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth
Leonhardifahrt Kreuth 06. November 2010 / Alle Rechte: Ludwig Hörth


Ursprünglicher Artikel vom 05. November:

Zu Leonhardi könnte man viel sagen. So Dinge wie “nach den ruhigen und besinnlichen Tagen Allerheiligen und Allerseelen bringt das Bauernjahr am 6. November noch einen festlichen Höhepunkt. In Altbayern wird…”

Aber das lassen wir. Nur soviel: Bereits im Jahre 1184 wurde in Kreuth die erste Leonhardikirche im altbayerischen Raum eingeweiht. Seine heutige Bedeutung genießt Sankt Leonhard als Patron des Viehs, besonders der Pferde. Der Wechsel vom Gefangenen- zum Viehpatron geht bis auf das 17. Jahrhundert zurück.

In Kreuth lässt sich der Brauch, mit Pferden zu einer Leonhardikapelle zu ziehen, übrigens bis zum Jahre 1469 zurückverfolgen. Das ist somit etwas früher, wie Amerika entdeckt wurde. Und somit schon sehr lang her….

Alles weitere kann uns aber am Besten ein Einheimischer erzählen. Wir haben den Kreuther Gemeinderat und dritten Bürgermeister Wolfang Rebensburg gefragt was Leonhardi für ihn und die Kreuther bedeutet. Hier seine sympathische Antwort:

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme