TS-Valentinstags-Tipps #10
Liebesbote Parfüm

von Redaktion

“Sich riechen können” ist ausschlaggebend für eine Beziehung – heißt es jedenfalls. Auch in der Literatur wird das Motiv “Duft” immer wieder aufgegriffen. Aber warum spielen Gerüche in zwischenmenschlichen Beziehungen so eine große Rolle? Die TS hat recherchiert, was das Parfüm als Geschenk so beliebt macht.

Valentinstags Banner

Seit jeher ist der Geruch ausschlaggebend für die Wahl des Partners. Schon in Goethes „Faust“ steht das geschrieben, als Mephisto im Liebesrausch befahl: „Schaff mir ein Halstuch von ihrer Brust, ein Strumpfband ihrer Liebeslust!“ Manchmal fehlt es jedoch an der Anziehung: „Man kann sich einfach nicht riechen“, sagt der Volksmund. Doch woher kommt dieser Ausdruck überhaupt?

Anzeige

Bei einem Paar spricht man von der Chemie, die stimmen muss. Mann und Frau passen nur zusammen, wenn sie sich einander riechen können. Wen wir riechen können, den nehmen wir fühlend in uns auf. In dem Weltbestseller „Das Parfum“ hat Patrick Süskind beschrieben, welche Auswirkungen das hat:

Und mitten in sie hinein ging der Duft, direkt ans Herz, und unterschied dort kategorisch über Zuneigung und Verachtung, Ekel und Lust, Liebe und Hass.

Das bedeutet, der individuelle Geruch eines Menschen ist essenziell bei der Auswahl der nächsten großen Liebe. Dabei kann man mit dem richtigen Parfüm nachhelfen und die Nase des Anderen verführen. Ein afrikanisches Sprichwort lautet: „Jede Blume hat ihren Duft.“

Düfte sind es auch, die uns häufig an schöne Erlebnisse erinnern. Der Valentinstag kann ein solcher Moment werden. Wer ein Parfüm verschenkt, der sollte allerdings darauf achten, dass die sogenannte Duftnote zur auserwählten Person passt.

Blumige Düfte passen besser zum weiblichen Geschlecht, die frisch-aromatischen eher zu den Männern. Und auch die androgynen Duftnoten erobern mittlerweile die Parfümerien. Am besten orientiert man sich an dem, was der Partner oder die Partnerin bereits besitzt und durchsucht vor dem Kauf schon einmal das Badezimmer. Nichts falsch macht in jedem Fall der, der dem Tipp von Oscar Wilde folgt: “Komplimente sind wie Parfüm. Sie dürfen duften, aber nie aufdringlich werden.”

Unser Tipp: Parfümerie Bayerschmidt in Gmund.

Tegernseer Stimme Valentinsaktion
Jeden Tag bis zum großen Fest der Liebe am 14. Februar wird die Tegernseer Stimme einen Geschenktipp für den Valentinstag veröffentlichen. Sie sollen Inspiration und Anregung für diejenigen sein, die für den Tag der Liebe noch nichts passendes gefunden haben.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus