LKW kracht in Auto einer vierköpfigen Familie

von Redaktion

Gestern Nachmittag war eine vierköpfige Familie mit ihrem Auto in Gmund unterwegs. Nahe des Soldatenfriedhofs wollte der Familienvater einen Kipplaster überholen. Dabei erkannte er zu spät, dass der LKW gerade abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß…

Am 28.02.2022, gegen 15.40 Uhr, fuhr ein 36-jähriger Mann aus Reichersbeuern auf der B472 von der Kreuzstraße kommend in Richtung Miesbach. Mit ihm im Fahrzeug befanden sich seine 35-jährige Frau sowie seine beiden Kinder (sieben Jahre und 10 Monate).

Etwa auf Höhe des Soldatenfriedhofs beabsichtigte der Familienvater, mit seinem Mercedes einen vor ihm fahrenden Kipplaster zu überholen. Hierbei erkannte er zu spät, dass der Lkw im Begriff war, nach links in eine Einmündung abzubiegen.

Zwei Personen verletzt

Da der Fahrer des Lkw, ein 62-jähriger Tegernseer, bei seinem Abbiegevorgang laut Polizei nicht auf den rückwärtigen Verkehr achtete, kam es beim Überholvorgang zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.  

Anzeige

Die Frau sowie der Lkw-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie kamen zusammen mit den Kindern, die augenscheinlich unverletzt blieben, zur weiteren Abklärung mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Der 36-jährige Mercedes-Fahrer blieb ebenfalls unverletzt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf zirka 13.000 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die B472 von der Freiwilligen Feuerwehr Dürnbach kurzzeitig halbseitig gesperrt werden.
 

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus