Warngauer Tunnel muss sauber gemacht werden

LKW verliert Ladung

Heute Morgen fuhr ein LKW durch die neue Unterführung in Warngau. Dabei muss er einen Großteil seiner Fracht verloren haben. So sieht es aktuell im Tunnel aus.

Die Feuerwehr musste die Fahrbahn reinigen / Quelle: Thomas Gaulke

Heute Morgen gegen 9.35 Uhr kam es zu einem Unfall in der neuen Unterführung in Warngau. Ein LKW-Fahrer hatte seine Ladung verloren. Der Tunnel war voller Pülpe, einem Nebenprodukt der Landwirtschaft. Der Fahrer informierte die Straßenmeisterei, entfernte sich aber vom Unfallort.

Kurz darauf fuhr eine Motorradfahrerin durch den Tunnel und direkt in den Haufen. Sie stürzte auf die linke Seite. Verletzt wurde sie nicht, ihre Maschine wurde beschädigt. Die Straße wurde daraufhin für 45 Minuten gesperrt.

18 Mann der Warngaur Feuerwehr und die Straßenmeisterei waren vor Ort, um die Straße zu reinigen. Mittlerweile ist aber wieder alle sauber und der Verkehr fließt.

Quelle: Thomas Gaulke
Quelle: Thomas Gaulke
Quelle: Thomas Gaulke
Einige Autofahrer fuhren Querfeldein über die Wiesen, statt die parallel verlaufende Ausweichroute zu nutzen / Quelle: Thomas Gaulke

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme